ALDI Talk – kein Netz und kein LTE – so kann man sich helfen

ALDI Talk – kein Netz und kein LTE – so kann man sich helfen – ALDI Talk bietet eine sehr interessante Prepaid Karten im Mobilfunk-Netz von O2 an, die vor allem durch günstige Datenflatrates punkten kann.

Die Tarife von ALDI nutzen dabei das O2 Netz (der Discounter hat kein eigenes Netz, sondern das ALDI Netz ist das O2 Netz) und daher bekommt man bei ALDI Talk die bekannte O2 Netzqualität mit allen Stärken und Schwächen (mehr dazu beim O2 Netztest). Vor allem im ländlichen Bereich ist der Netzausbau bei O2 noch nicht so weit fortgeschritten wie bei den anderen Anbietern. Leider findet man im Netz recht viele Nachfragen zu diesem Thema, so dass Netzprobleme und Empfangsschwierigkeiten immer noch ein Thema bei den ALDI Talk Prepaid Sim sind. So schreibt ein Nutzer im Deutsch-Werden Forum:

Hat Aldi Talk eine Störung? Auf Aldi Website sehe ich keine Meldung. Aber mein Handy funktioniert seit Stunden nicht. Immer wieder steht „kein Netz“ oder „nicht im Netz registriert“. Hat jemand zufällig Aldi Talk und gleiches Problem? Ich habe versucht über Aldi Talk App etwas zu machen aber es geht auch nicht. Seit Minuten steht da „Daten werden gelesen“. Und etwas dreht sich ganze Zeit aber es passiert sonst nicht.

Und bei Android-Hilfe heißt es:

… habe vorhin festgestellt, dass mein S4 seit heute Mittag eigentlich permanent das „Kein Netz – Symbol“ (Kreis mit Strich) oben anzeigt. Auch in der Benachrichtigungsleiste steht „Kein Netz“. Ich kann weder anrufen noch angerufen werden.

Interessant fand ich, dass ich angeblich ohne Mobilfunknetz (und natürlich mit deaktiviertem Wlan) im Internet surfen konnte. Da tauchte dann auch oben neben dem Kein Netz – Symbol das H+ auf. Wie geht das?

Nachdem ich dachte, es liegt am S4, habe ich mal ein anderes Smartphone mit einer anderen E-Plus / Aldi Talk SIM Karte getestet. Dort wird oben zwar der Empfangsbalken mit E und H/H+ im Wechsel angezeigt, aber in der Benachrichtigungsleiste steht ebenfalls „Kein Dienst“ (manchmal auch MedionMobile). …

Gleiches gilt für die Nutzung von LTE – auch hier scheinen viele ALDI Prepaid Kunden Probleme zu haben. In diesem Artikel wollen wir daher Tipps geben, was man bei fehlendem Netz und Empfang machen kann und auch, wann man auf den Netzbetreiber selbst warten muss.

HINWEIS: 5G ist bei ALDI Talk nach wie vor nicht möglich, daher kann man 5G Netzbereiche auch nicht mit nutzen. Es ist auch offen, wann 5G offiziell kommen wird.

Kein Netz und kein Empfang bei ALDI

Wenn die ALDI Simkarte kein Netz mehr findet, sollte man einige Punkte durchgehen um zu prüfen, woran es genau liegt und an welchen Punkte man eventuell nochmal neue Einstellungen vornehmen muss.

Prüfen sollte man dabei:

  • Hat die Simkarte in einem anderen Handy Netz? Dann liegt es eventuell an der ALDI Prepaidkarte und nicht am Handy oder am Mobilfunk-Netz. Wenn die Simkarte auch in einem anderen Handy nicht funktioniert, liegt es möglicherweise direkt an der Simkarte. Diese kann beispielsweise gekündigt sein (oder noch nicht aktiviert) und sie kann auch einfach Defekt sein. In letzteren Fall hilft nur eine Ersatzkarte. Man sollte aber in jedem Fall prüfen, ob nicht eventuell doch ein Problem mit dem O2/Telefonica Netz vorliegt.
  • Funktionieren anderen Simkarten im Handy? Dann scheint es zumindest kein Problem mit der Hardware zu geben. Andernfalls könnte auch ein Defekt am Handy das Problem verursachen und daher lohnt es sich dann durchaus zu prüfen, ob es eventuell repariert werden kann.
  • Haben andere O2 Simkarten am gleichen Standort Empfang? Dann kann man ausschließen, dass es sich um ein Problem mit dem Netz handelt. Sollte auch andere Simkarte mit dem gleichen Netz betroffen sein, ist durchaus auch eine Netzstörung denkbar. In diesen Fällen lohnt es sich, bei den Störungsmeldern oder in den sozialen Netzwerken zu prüfen, ob auch andere Nutzer solche Probleme melden und dann kann man recht sicher von einer technischen Störung ausgehen. Ein Ausfall des O2 Netzes hat in der Regel bei allen Drittanbietern Auswirkungen, denn beispielsweise auch das Fonic Netz, das Blau Netz oder auch das Netz von PremiumSIM sind jeweils das O2 Netz.

Netzstörungen bei O2 kommen leider ab und an vor und je nach Standort kann auch die Netzqualität varrieren – das bestätigen die O2 Netztest auch immer wieder.

Kein LTE bei ALDI

ALDI bietet für die eigenen Prepaid Tarife auch Zugang zum 4G Netz von O2/Telefonica und hat daher auch in allen Tarife LTE (bis maximal 21,6MBit/s). Das ist nicht ganz selbstverständlich, bei Congstar gibt es beispielsweise nach wie vor bei den Prepaidkarten von Congstar kein LTE.

Leider berichten aber immer wieder Nutzer auch davon, dass LTE nicht verfügbar ist und man nur mit 3G surft. In solchen Fällen sollte man zuerst die Netzabdeckung von O2 in der eigenen Region prüfen. Ist LTE gar nicht ausgebaut, kann ALDI natürlich auch diesen Speed nicht anbieten. Bietet das Netz LTE an, kann es durchaus auch noch am Handy liegen. In den Einstellungen sollte man daher prüfen, ob LTE auch als Netzzugang angewählt ist oder ob nur 3G Verbindungen ausgewählt sind. Dazu muss das Gerät natürlich auch LTE können – vor allem bei älteren Geräten und billigeren Modellen ist das noch nicht in jedem Fall so.

Sollte das keinen Erfolg bringen ist es auf jeden Fall sinnvoll, die O2 Hotline zu kontaktieren und das Problem prüfen zu lassen. Dort kann man auch direkt sagen, ob es eventuell vor Ort ein Problem mit dem LTE Netz gibt und deswegen keine 4G Verbindungen möglich sind.

Korrekte APN Einstellungen bei ALDI

Im Zuge der Prüfung sollte man auch nachschauen, ob die APN Zugangsdaten für das mobile Internet korrekt gesetzt sind. Bei den ALDI Talk Prepaid Sim müssen diese wie folgt aussehen:

  • Name: Alditalk
  • Zugangspunkt – APN: internet.eplus.de ein.
  • Benutzername: eplus.
  • Passwort: Internet ein, funktioniert das nicht, dann gprs probieren.

Wer die mobile Datenflat bucht um ins Internet zu gehen, muss andere Zugangsdaten benutzen und in der Regel werden auch diese automatishc eingerichtet:

  • NameAlditalk24
  • Zugangspunkt – APN: tagesflat.eplus.de
  • Benutzername: eplus.
  • Passwort: internetgprs oder gprsden.

Hilfe, wenn alle Tipps nicht funktionieren

Verbraucher haben mittlerweile aber auch die Möglichkeit, eine Schlichtungsstelle anzurufen und so eine neutrale Bewertung zu bekommen. Im Bereich Telekommunikation ist die Bundesnetzagentur die Schlichtungsstelle, man kann aber auch direkt die Schlichter-Zentrale für Deutschland anfragen. Auf diese Weise bekommt man auf jeden Fall kompetente Hilfe. Auf der andere Seite kann man natürlich auch einfach recht schnell den Anbieter wechseln, denn eine längerfristige Tarifbindung gibt es bei ALDI Talk nicht.

Kein Handy Empfang und kein Netz bei der Telekom – so kann man sich helfen

Kein Netz und kein LTE bei Klarmobil – so hilft man sich selbst

Kein Netz und kein LTE bei Klarmobil – so hilft man sich selbst – Wenn es bei Klarmobil zu Probeme mit dem Handynetz oder Empfang gibt oder die Simkarten des Discounters gar kein Netz mehr finden, kann man sich in vielen Fällen selbst helfen oder zumindest das Problem eingrenzen.

Das größte Problem bei Klarmobil: es ist für Kunden gar nicht so einfach zu ermitteln, welches Netz Klarmobil nutzt, denn das Unternehmen schreibt diese Daten selten in die Tarifdetails. Bei Netzproblemen ist es aber natürlich schon recht wichtig zu wissen, welches Handynetz im Hntergrund steht und bei welchem Betreiber man daher prüfen sollte ob Probleme bestehen. Man bekommt aber als Kunden das Netz auf jeden Fall im Kundenbereich angezeigt. Nach dem Login kann man den Bereich Service (Simkarte bei Prepaid Kunden) aufrufen und dort wird unter Technologiepartner das genutzte Mobilfunk-Netz angezeigt. Wie man dann weiter vorgehen kann, haben wir in diesem Artikel beschrieben.

Hinweis: 5G Netze stehen derzeit bei Klarmobil noch nicht zur Verfügung. Daher ist hier auch noch kein Zugriff möglich.

Kein Netz bei Klarmobil

Wenn es Probleme mit dem Klarmobil Netz gibt, sollte man auf jeden Fall einige Punkt abarbeiten. In vielen Fällen kann sich dadurch das Problem bereits lösen, falls nicht kann man zumindest den Fehler eingrenzen und beim der Hotline dann viel genauer auf eine Lösung drängen. Folgende Punkte solllte man prüfen:

  • Hat die Simkarte in einem anderen Handy Netz? Dann liegt es eventuell an der Sim Karte von Klarmobil und nicht am Handy oder am Mobilfunk-Netz. Wenn die Simkarte auch in einem anderen Handy nicht funktioniert, liegt es möglicherweise direkt an der Simkarte. Diese kann beispielsweise gekündigt sein (oder noch nicht aktiviert) und sie kann auch einfach Defekt sein. In letzteren Fall hilft nur eine Ersatzkarte. Man sollte aber in jedem Fall prüfen, ob nicht eventuell doch ein Problem mit dem jeweiligen Netz vorliegt.
  • Funktionieren anderen Simkarten im Handy? Dann scheint es zumindest kein Problem mit der Hardware zu geben. Andernfalls könnte auch ein Defekt am Handy das Problem verursachen und daher lohnt es sich dann durchaus zu prüfen, ob es eventuell repariert werden kann.
  • Haben andere Simkarten im gleichen Netz am gleichen Standort Empfang? Dann kann man ausschließen, dass es sich um ein Problem mit dem Netz handelt. Sollte auch andere Simkarte mit dem gleichen Netz betroffen sein, ist durchaus auch eine Netzstörung denkbar. In diesen Fällen lohnt es sich, bei den Störungsmeldern oder in den sozialen Netzwerken zu prüfen, ob auch andere Nutzer solche Probleme melden und dann kann man recht sicher von einer technischen Störung ausgehen. Ein Ausfall des jeweiligen Netzes hat in der Regel bei allen Drittanbietern Auswirkungen, denn beispielsweise bei O2 sind auch das Fonic Netz, das Blau Netz oder auch das Netz von PremiumSIM sind jeweils das O2 Netz. Beim Telekom Netz Ausfall auch andere D1 Netz Anbieter wie Congstar oder direkt die Telekom betroffen.
  • Simlock oder Netlock aktiv? – Gesperrte Handy sind heute eher die Ausnahme, aber bei Netzprobleme kann es auch sein, dass die Geräte für fremde Simkarten gesperrt sind und daher nur mit der mitgelieferten Sim arbeiten. In solchen Fällen muss man die Smartphones erst entsperren, wenn man sie mit einer anderen Simkarte und in einem anderen Netz nutzen möchte. Man erkennt solche Sperre daran, dass beim Einlegen der Sim ein zusätzlicher Entsperrcoe angefordert wird.

Sollte keiner dieser Punkte zum Erfolg führen, ist der Weg zum Kundeservice von Klarmobil leider unumgänglich. Dort kann man die Probleme mit dem Netz und den Empfang nochmal prüfen lassen.

Kein LTE bei Klarmobil

Kein LTE bei Klarmobil ist leider Auch andere Anbieter haben ab und an Probleme mit LTE und Netz und daher ist das nicht direkt so ungewöhnlich.

Bei LTE Probleme in den Klarmobil Netzen gibt es noch eine Reihe von weiteren Möglichkeiten, die für fehlenden LTE Empfang und allgemein für Probleme mit dem mobilen Internet bei Klarmobil sorgen können. Derzeit ist es beispielsweise nach wie vor so, dass die meisten Tarife bei Klarmobil noch gar kein LTE nutzen können. Nur bei den Allnet Flat ist LTE bis 50MBit/s frei geschaltet und auch dann nur, wenn man dies separat zum Tarif gebucht hat. Bei neueren Tarifen ist LTE zwar aktionsweise bereits inklusive, die Regel ist das aber noch nicht. Daher sollte man bei LTE Problemen bei Klarmobil auf jeden Fall prüfen, ob der Tarif bereits LTE unterstützt.

Ein zweiter Punkt: Auch das genutzt Smartphone oder Handy muss in der Lage sein, das LTE Netz des jeweiligen Anbieters nutzen zu können. Das ist bei den meisten modernen Handys der Fall, aber bei Geräten von vor einigen Jahre oder Modellen aus dme günstigen Preisbereich muss das noch nicht unbedingt Standard sein.

Als ditten Punkt sollte man auf jeden Fall prüfen, ob der jeweiligen Netzbetreiber in der eigenen Region bereits LTE unterstützt. Diese Netze wurden zwar in den letzten Jahren deutlich ausgebaut, aber es gibt nach wie vor weiße Flecken in denen kein LTE Empfang vorhanden ist und daher unterstützt dann dort natürlich auch Klarmobil kein LTE.

Klarmobil APN Einstellungen prüfen

Allgemein sollte man bei Netzprobleme mit LTE oder dem mobilen Internet die sogenannten APN Einstellungen prüfen, die im Handy hinterlegt sind. Diese sind wichtig für den Zugang zum mobilen Internet und unterscheiden sich von Netz zu Netz – wer eine neue Simkarte mit einem neuen Netz nutzt, muss also in der Regel auch die APN Einstellungen wechseln.

Auch diese findet man im Kunden-Bereich unter Service (Simkarte bei Prepaid Kunden) und dort wird unter Technologiepartner jeweils auch ein Dokument mit den APN Einstellungen bereit gehalten. Die Einstellungen müssen dann jeweils als Zugangspunkt im Handy hinterlegt sein. Das funktioniert mittlerweile weitgehend automatisch, man muss also eher selten selbst aktiv werden und diese Einstellungen ändern. Dennoch kann es nicht schaden, bei Problemen zu überprüfen, ob diese Einstellungen korrekt hinterlegt sind.

Hilfe, wenn alle Tipps nicht funktionieren

Verbraucher haben mittlerweile aber auch die Möglichkeit, eine Schlichtungsstelle anzurufen und so eine neutrale Bewertung zu bekommen. Im Bereich Telekommunikation ist die Bundesnetzagentur die Schlichtungsstelle, man kann aber auch direkt die Schlichter-Zentrale für Deutschland anfragen. Auf diese Weise bekommt man auf jeden Fall kompetente Hilfe. Auf der andere Seite kann man natürlich auch einfach recht schnell den Anbieter wechseln, denn eine längerfristige Tarifbindung gibt es bei ALDI Talk nicht.

Kein LTE Empfang oder kein LTE Netz – so kann man sich helfen

Kein LTE Empfang oder kein LTE Netz – so kann man sich helfen – Viele Verbraucher setzen auf Tarife und Angebote mit LTE Netz, weil sie gerne surfen wollen und dazu natürlich auch eine angemessene Geschwindigkeit haben möchten. LTE Verbindungen sind in der Regel deutlich schneller als 3G Verbindungen und daher ist das Surfen in diesem Bereich auch komfortabler und angenehmer als mit UMTS oder HSDPA. Zukünftig soll das 3G Netz ganz abgeschaltet werden. Dann ist es natürlich noch wichtiger, dass man stabiles LTE hat.

In solchen Fällen ist es dann ärgerlich, wenn kein LTE zur Verfügung steht und man statt der erhofften 4G Verbindungen nur 4G Datenübertragung angeboten bekommt. In diesem Artikel wollen wir erklären, welche Ursachen dies haben kann und was man selbst tun kann, wenn gerade wieder kein LTE vorhanden sein sollte.

Für den Anfang sollte man einige grundlegende Punkte klärt:

Kein LTE Empfang und Netz – das sollte man prüfen

  1. Bietet das eigene Handy-Netz bereits LTE Datenübertragung an? Das kann je nach Region schwanken und die Netzbetreiber haben offizielle Ausbaukarten, auf denen man prüfen kann, ob LTE im Mobilfunknetz am eigenen Standort bereits vorhanden ist: Telekom (D1) Netzabdeckung | Vodafone NetzabdeckungO2 Netzabdeckung Nur wenn vor Ort auch LTE Ausbau angezeigt wird, hat man die Chance LTE 4G Verbindungen auch nutzen zu können.
  2. Hat der eigene Handytarif bereits LTE? – Leider gibt es in Deutschland auch fast 10 Jahre nach der Einfürung von LTE immer noch viele Angebote und Verträge, die nicht auf das LTE Netz zurück greifen können. Dann sind natürlich auch keine LTE Verbindungen möglich, selbst wenn bereits ein 4G Netz vor Ort verfügbar wäre.
  3. Unterstützt das Smartphone LTE? – Moderne Handys und Smartphones können sich mittlerweile problemlos in das 4G Mobilfunk-Netz einwählen, aber es kann durchaus sein, dass ältere Geräte und Modelle im sehr günstigen Preisbereich damit Probleme haben. Daher sollte man prüfen, ob das eigene Handy LTE unterstützt, in der Regel wird dies im Datenblatt zu den Modelle mit angegeben.

Hat man diese Punkte geprüft, sollte zumindest LTE Empfang möglich sein und man kann sich auf die Fehlersuche machen, warum gerade kein LTE Netz genutzt werden kann.

Immer noch viele Tarife und Flatrates ohne LTE in Deutschland

Für die weitere Fehlersuche ist es prinzipiell wichtig zu klären, welches Netz genutzt wird (und welcher Netzbetreiber daher zuständig ist) und ob es generell Probleme und Störungen mit dem Netz gibt. Den Netzbetreiber zu ermitteln ist teilweise recht einfach (das Congstar Netz ist beispielsweise immer das Telekom D1 Netz), in einigen Fällen auch nicht so einfach, denn beispielsweise nutzt Klarmobil das Netz von O2 oder D1 (und teilweise auch Vodafone. In solchen Fällen sollte man vorher sicher stellen, um welches Netz es sich genau handelt.

Als zweiten Schritt ist es wichtig des Handy neu zu starten. Damit wird die Verbindung zum Netz nochmal komplett von Anfang an hergestellt und oft lösen sich dann bereits LTE Probleme auf, weil die Geräte dann LTE erkennen und sich einloggen.

Als nächsten Schritt sollte man prüfen, ob in den Einstellungen LTE Verbindung zugelassen sind. Unter Einstellungen => Sim&Netzwerk kann man hinterlegen, welche Netze genutzt werden sollen. Dort sollte 4G/TE zugelassen sein, im besten Fall stellt man diese Einstellung auf automatisch, dann wird immer das jeweils beste verfügbare Netz genutzt.

Als dritten Punkt sollte man die APN Einstellungen prüfen. Wenn diese nicht korrekt sind, gibt es gar keinen Zugriff auf das mobile Internet und damit auch kein LTE. In der Regel werden die APN Zugangspunkte aber automatisch gesetzt, daher sollte es an sich mit diesem Punkt keine Probleme geben – es lohnt sich aber auf jeden Fall selbst nochmal zu prüfen.

Letzter Ausweg: Hotline kontaktieren.

Wenn gar nichts mehr geht, sollte man in jedem Fall Kontakt mit dem jeweiligen Kundenservice des eigenen Anbieters (nicht Netzbetreibers) aufnehmen und dort klären lassen, wo es eventuell Probleme gibt. Dort wird oft auch direkt auf Netzstörungen in der eigenen Region geprüft, so dass man sehr schnell diese Punkte ausschließen kann.

Handy wechselt öfter zwischen 3G und 4G

Einige Nutzer bemerken bei ihren Geräten, dass diese öfters zwischen 3G und 4G wechseln. So schreibt ein Kunden bei Vodafone:

… seit 2 Tagen nutze ich eine neue Vodafone Sim-Karte nach einem Anbieterwechsel. Das 4G Netz ist immer kurz verfügbar und wechselt dann wieder zurück ins EDGE Netz. In der kurzen Zeit mit 4G ist das surfen auch extrem langsam. Ein Speedtest in der Vodafone App bringt sogar die Meldung, ich solle mich mit dem WLAN verbinden weil kein Internetzugriff besteht. Kurz darauf spring das Netz um auf EDGE und der Speedtest beginnt (natürlich sehr langsam) …

Dieses Problem kann am Netz vor Ort liegen, wenn dies nur schlecht oder mit der falschen Frequenz ausgebaut ist und diese vom Handy nicht unterstützt wird. Dazu wechseln Handys ohne VoLTE bei Gesprächen immer ins 3G Netz, da diese nach wie vor über 3G abgewickelt werden. Wenn Handys und Smartphones bei Anrufen ins 3G netz wechseln, ist das also noch normal.

Weitere Artikel zu diesem Thema

Congstar – kein Netz, LTE oder kein Empfang – das kann man tun

Congstar – kein Netz, LTE oder kein Empfang – das kann man tun – wie der Titel des Beitrags schon verraten mag, handelt es sich um einige Lösungsansätze, mit welchen man die Komplikationen im Congstar Netz beheben kann.Leider kommt es immer mal wieder vor, dass bei Congstar Probleme mit dem Handy-Netz auftaucht. Das liegt teilweise direkt an der Telekom, denn das Congstar Netz ist natürlich das D1 Netz der Telekom, kann aber teilweise auch andere Ursachen haben. Wie diese aussehen und wie man genau vorgehen sollte, erfahren die Leser im Weiteren.

Wichtig: Hier geht es speziell im Congstar und Störungen beim Netz. Andere Anbieter haben wir hier beschrieben: ALDI kein Netz | Klarmobil kein Netz Allgemeine Tipps zum Thema kein Empfang und kein Handy-Netz gibt es hier: Handy ohne Netz und Empfang

Handy-Einstellungen überprüfen

Bei auftretenden Problemen mit dem Smartphone empfiehlt es sich den Neustart des Gerätes vorzunehmen. Sollten die Störungen auch weiterhin bestehen muss man als nächstes folgende Einstellungen überprüfen:

  • ob der Flugmodus aktiviert ist oder nicht
  • ob der korrekte Netzbetreiber/Netz ausgewählt ist
  • ob die Dienste mobiler Daten aktiviert sind
  • ob die APN-Einstellungen korrekt eingespeichert sind

Insbesondere bei dem letzten Punkt kann man die besagten einfach mit den Einstellungen für das mobile Internet von congstar überprüfen:

  • APN:      internet.t-mobile
  • 1. DNS:     193.254.160.1
  • 2. DNS:     –
  • Benutzername:    t-mobile
  • Passwort:     tm
  • IP-Adresse:    dynamisch
  • IP-Header Komprimierung:  nein
  • Proxy verwenden:   nein

Am Ende dieser Prozedur ist es ratsam das Gerät neu zu starten. Nur dann werden die neuen Einstellungen korrekt geladen.

Mobilfunknetz und LTE überprüfen

Bestehen die Probleme mit dem Internet immer noch, sollte man die Netzkarte des Anbieters – in diesem Fall ist es Telekom – überprüfen und auf den entsprechenden Seiten, unter anderen auch bei sozialen Netzwerken, nach den Fehlermeldungen Ausschau halten. Eine beliebte Seite hierfür ist allestörungen.de, auf welcher man neben den congstar verbundenen Meldungen, auch Informationen zu anderen Anbietern einsehen kann. Gelegentlich kann es zu solchen Problemen kommen, wobei das bei Telekom – dem besten Netzanbieter in Deutschland – eher selten der Fall ist. Dennoch kann es zutreffen: in diesem Fall weiß der Nutzer, dass das Problem nicht mit der Soft- oder Hardware verbunden ist.

Das Telekom Netz, das auch Congstar nutzt, belegt in den Netztest immer wieder den ersten Platz. Das bedeutet aber natürlich nicht, dass es nicht hin und wieder zu Problemen kommen kann.

NamePlatzBewertung TelefonieBewertung Daten
CHIP 20181 (SEHR GUT)Schulnote 1,3Schunote 1,39
Stiftung Warentest 6/20171 - GUT (1,9)gut (1,9)gut (1,9)
Chip Netztest 2013181,7 von 100 Punkten81 von 100 Punkten
Connect Netztest 20131129164 von 190 Punkten150 von 160 Punkten
ComputerBILD Netztest 20131Note 2,46Note 1,91

Sollte kein LTE vorhanden sein, kann dies durchaus daran liegen, dass vor Ort noch kein 4G/LTE Netz ausgebaut wurde. Auch diesen Status kann man auf der Netzausbaukarte der Telekom überprüfen, dort wird auch angezeigt, ob in der eigenen Region LTE bereits vorhanden ist. 5G kann Congstar bisher generell noch nicht nutzen.

SIM-Karte und Handy überprüfen

Ein weiterer Grund für die vorliegenden Probleme kann auch an der SIM-Karte liegen. Dabei können bestimmte Bestandteile schmutzig werden. So muss man das Gerät öffnen und die „Innereien“, zusammen mit der SIM sauber machen. Am besten lässt es sich mit dem Microfaser-Tuch erledigen. Darüber hinaus sollte man die Karte an einem anderen funktionierenden Gerät ausprobieren und feststellen, ob sie dort einwandfrei die Verbindung herstellen kann. Dasselbe kann man auch mit dem Handy selbst machen – also eine funktionierende Karte einstecken – und prüfen, ob das Problem doch nicht in der Hardware liegt. Funktioniert sie immer noch nicht, sollte man eine Ersatzkarte bei congstar für 14,99 Euro bestellen. Das Ganze erfolgt über meincongstar Kundencenter, über den Bereich „SIM-Karte“. Die Bestellung dauert in der Regel 2 bis 3 Werktage.

Weitere wichtigen Informationen

Darüber hinaus können noch viele weitere Komplikationen auftreten, darunter Elektronische Sperre – SIM-Lock -, inaktive SIM-Karte und andere. Die beste Lösung in solchen Fällen ist immer die Kontaktaufnahme mit dem Kundencenter. Man erhält dabei alle wichtigen Informationen und kann den genauen Grund für Störung, sowie die passende Lösung dieser, erfahren. Alle anderen Informationen zu den Tarifen und Netzspezifikationen erfahren die Leser auf der offiziellen Congstar Seite.

Kein LTE bei Congstar

Einige Tarife von Congstar bieten bereits LTE. Allerdings kann es auch dort passieren, dass kein LTE Empfang möglich ist. Woran dies liegen kann, haben wir in diesem Artikel erklärt: Congstar und LTE