Kein LTE Empfang oder kein LTE Netz – so kann man sich helfen – Viele Verbraucher setzen auf Tarife und Angebote mit LTE Netz, weil sie gerne surfen wollen und dazu natürlich auch eine angemessene Geschwindigkeit haben möchten. LTE Verbindungen sind in der Regel deutlich schneller als 3G Verbindungen und daher ist das Surfen in diesem Bereich auch komfortabler und angenehmer als mit UMTS oder HSDPA.

In solchen Fällen ist es dann ärgerlich, wenn kein LTE zur Verfügung steht und man statt der erhofften 4G Verbindungen nur 4G Datenübertragung angeboten bekommt. In diesem Artikel wollen wir erklären, welche Ursachen dies haben kann und was man selbst tun kann, wenn gerade wieder kein LTE vorhanden sein sollte.

Für den Anfang sollte man einige grundlegende Punkte klärt:

Kein LTE Empfang und Netz – das sollte man prüfen

  1. Bietet das eigene Handy-Netz bereits LTE Datenübertragung an? Das kann je nach Region schwanken und die Netzbetreiber haben offizielle Ausbaukarten, auf denen man prüfen kann, ob LTE im Mobilfunknetz am eigenen Standort bereits vorhanden ist: Telekom (D1) Netzabdeckung | Vodafone NetzabdeckungO2 Netzabdeckung Nur wenn vor Ort auch LTE Ausbau angezeigt wird, hat man die Chance LTE 4G Verbindungen auch nutzen zu können.
  2. Hat der eigene Handytarif bereits LTE? – Leider gibt es in Deutschland auch fast 10 Jahre nach der Einfürung von LTE immer noch viele Angebote und Verträge, die nicht auf das LTE Netz zurück greifen können. Dann sind natürlich auch keine LTE Verbindungen möglich, selbst wenn bereits ein 4G Netz vor Ort verfügbar wäre.
  3. Unterstützt das Smartphone LTE? – Moderne Handys und Smartphones können sich mittlerweile problemlos in das 4G Mobilfunk-Netz einwählen, aber es kann durchaus sein, dass ältere Geräte und Modelle im sehr günstigen Preisbereich damit Probleme haben. Daher sollte man prüfen, ob das eigene Handy LTE unterstützt, in der Regel wird dies im Datenblatt zu den Modelle mit angegeben.

Hat man diese Punkte geprüft, sollte zumindest LTE Empfang möglich sein und man kann sich auf die Fehlersuche machen, warum gerade kein LTE Netz genutzt werden kann.

Immer noch viele Tarife und Flatrates ohne LTE in Deutschland

Für die weitere Fehlersuche ist es prinzipiell wichtig zu klären, welches Netz genutzt wird (und welcher Netzbetreiber daher zuständig ist) und ob es generell Probleme und Störungen mit dem Netz gibt. Den Netzbetreiber zu ermitteln ist teilweise recht einfach (das Congstar Netz ist beispielsweise immer das Telekom D1 Netz), in einigen Fällen auch nicht so einfach, denn beispielsweise nutzt Klarmobil das Netz von O2 oder D1 (und teilweise auch Vodafone. In solchen Fällen sollte man vorher sicher stellen, um welches Netz es sich genau handelt.

Als zweiten Schritt ist es wichtig des Handy neu zu starten. Damit wird die Verbindung zum Netz nochmal komplett von Anfang an hergestellt und oft lösen sich dann bereits LTE Probleme auf, weil die Geräte dann LTE erkennen und sich einloggen.

Als nächsten Schritt sollte man prüfen, ob in den Einstellungen LTE Verbindung zugelassen sind. Unter Einstellungen => Sim&Netzwerk kann man hinterlegen, welche Netze genutzt werden sollen. Dort sollte 4G/TE zugelassen sein, im besten Fall stellt man diese Einstellung auf automatisch, dann wird immer das jeweils beste verfügbare Netz genutzt.

Als dritten Punkt sollte man die APN Einstellungen prüfen. Wenn diese nicht korrekt sind, gibt es gar keinen Zugriff auf das mobile Internet und damit auch kein LTE. In der Regel werden die APN Zugangspunkte aber automatisch gesetzt, daher sollte es an sich mit diesem Punkt keine Probleme geben – es lohnt sich aber auf jeden Fall selbst nochmal zu prüfen.

Letzter Ausweg: Hotline kontaktieren.

Wenn gar nichts mehr geht, sollte man in jedem Fall Kontakt mit dem jeweiligen Kundenservice des eigenen Anbieters (nicht Netzbetreibers) aufnehmen und dort klären lassen, wo es eventuell Probleme gibt. Dort wird oft auch direkt auf Netzstörungen in der eigenen Region geprüft, so dass man sehr schnell diese Punkte ausschließen kann.

Handy wechselt öfter zwischen 3G und 4G

Einige Nutzer bemerken bei ihren Geräten, dass diese öfters zwischen 3G und 4G wechseln. So schreibt ein Kunden bei Vodafone:

… seit 2 Tagen nutze ich eine neue Vodafone Sim-Karte nach einem Anbieterwechsel. Das 4G Netz ist immer kurz verfügbar und wechselt dann wieder zurück ins EDGE Netz. In der kurzen Zeit mit 4G ist das surfen auch extrem langsam. Ein Speedtest in der Vodafone App bringt sogar die Meldung, ich solle mich mit dem WLAN verbinden weil kein Internetzugriff besteht. Kurz darauf spring das Netz um auf EDGE und der Speedtest beginnt (natürlich sehr langsam) …

Dieses Problem kann am Netz vor Ort liegen, wenn dies nur schlecht oder mit der falschen Frequenz ausgebaut ist und diese vom Handy nicht unterstützt wird. Dazu wechseln Handys ohne VoLTE bei Gesprächen immer ins 3G Netz, da diese nach wie vor über 3G abgewickelt werden. Wenn Handys und Smartphones bei Anrufen ins 3G netz wechseln, ist das also noch normal.

Weitere Artikel zu diesem Thema