MagentaMobil Tarife: kein Netz oder keinen Empfang bei der Telekom – so hilft man sich

MagentaMobil Tarife: kein Netz oder keinen Empfang bei der Telekom – so hilft man sich – Die MagentaMobil Tarife sind die originalen Mobilfunk-Tarife der Telekom und man bekommt sie sowohl als Postpaid Variante mit 24 Monaten Laufzeit (MagentaMobil) als auch als Prepaid Tarife (MagentaMobil Prepaid) mit kürzeren Laufzeiten. Unabhängig davon, welche Abrechnungsform man wählt, sind die MagentaMobil Angebote aber immer Handytarife im Mobilfunk-Netz der Telekom und man bekommt vor allem viel Leistung.

Die Power können die MagentaMobil Tarife aber natürlich nur dann ausspielen, wenn sie auch auf ein gutes Mobilfunk-Netz zurückgreifen können. Generell sollte es dabei bei der Telekom keine größeren Probleme geben, denn das Unternehmen belegt in jedem Netztest den ersten Platz in Deutschland und daher gibt es kaum noch Regionen, in denen kein Netz der Telekom zur Verfügung steht (mehr dazu: Telekom Netztest). Allerdings gibt es natürlich dennoch hin und wieder Probleme damit, dass die Simkarten der MagentaMobil Tarif kein Netz finden oder der Empfang schlecht oder gar nicht vorhanden ist.

In diesem Artikel wollen wir zeigen, was man bei Schwierigkeiten mit dem Netz bei den MagentaMobil Angeboten tun kann und welche Möglichkeiten es direkt für Kunden gibt, schnell wieder Netz zu bekommen.

Den Netzausbau der Telekom kann man generell hier prüfen: Telekom (D1) Netzabdeckung*

Das Telekom D1 Netz ist aktuell das größte Netz und Probleme betreffen daher viele Kunden

HINWEIS: In diesem Artikel geht es speziell um die MagentaMobil Netz-Probleme. Die Festnetz-Tarife haben ab und an auch Verbindungsprobleme, die Lösungen sehen dafür aber anders aus. Mehr dazu haben wir in diesem Artikel zusammengestellt: Telekom Festnetz Anschlüsse. Andere D1 Netz Angebote dagegen lassen sich aber auch mit diesen Tipps wieder ins Netz bringen.

MagentaMobil Tarife: kein Netz oder keinen Empfang – so hilft man sich

Wenn es Probleme mit dem MagentaMobil Netz gibt, kann man sich in der Regel recht gut selbst helfen, denn viele Probleme werden durch fehlerhafte Einstellungen verursacht. Zum Start lohnt es sich aber auf jeden Fall, die Einstellungen im Handy zu prüfen und eine Neustart der Modelle zu machen. Oft lösen sich damit Netzprobleme bereits, weil die korrekten Einstellungen neu geladen werden. Man spart sich mit einem einfach Neustart also unter Umständen eine langwierige Fehlersuche. In vielen Fällen kann sich dadurch das Problem bereits lösen, falls nicht kann man zumindest den Fehler eingrenzen und beim der Hotline dann viel genauer auf eine Lösung drängen.

Darüber hinaus ist es sinnvoll einige weitere Handy-Einstellungen prüfen:

  • Ist der Flugmodus abgeschaltet und sind die mobilen Datenverbindungen aktiv?
  • Ist im Ausland das Roaming eingeschaltet?
  • Probleme kann es auch geben, wenn der Netzmodus manuell gesetzt wurde und nicht automatisch. Dann versucht sich das Smartphone und die ALDI Talk Sim Karte eventuell noch mit dem 3G Netz zu verbinden, das aber bereits abgeschaltet wurde. Der Netzmodus sollte daher für jede Simkarte auf automatisch und auf mindestens 2G/4G und 5G stehen.

Den Netzausbau der Telekom kann man generell hier prüfen: Telekom (D1) Netzabdeckung*

Hat man ausgeschlossen, dass die Netzprobleme bei den MagentaMobil Tarifen an diesen Einstellungen liegen, sollte man einen Schritt weiter gehen und das Problem eingrenzen:

  • Hat die Simkarte in einem anderen Handy Netz? Dann liegt es eventuell an der MagentaMobil Sim Karte und nicht am Handy oder am Mobilfunk-Netz. Wenn die Simkarte auch in einem anderen Handy nicht funktioniert, liegt es möglicherweise direkt an der Simkarte. Diese kann beispielsweise gekündigt sein (oder noch nicht aktiviert) und sie kann auch einfach Defekt sein. In letzteren Fall hilft nur eine Ersatzkarte. Man sollte aber in jedem Fall prüfen, ob nicht eventuell doch ein Problem mit dem jeweiligen Netz vorliegt.
  • Funktionieren anderen Simkarten im Handy? Dann scheint es zumindest kein Problem mit der Hardware zu geben. Andernfalls könnte auch ein Defekt am Handy das Problem verursachen und daher lohnt es sich dann durchaus zu prüfen, ob es eventuell repariert werden kann.
  • Haben andere Simkarten im gleichen Netz am gleichen Standort Empfang? Dann kann man ausschließen, dass es sich um ein Problem mit dem Netz handelt. Sollte auch andere Simkarte mit dem gleichen Netz betroffen sein, ist durchaus auch eine Netzstörung denkbar. In diesen Fällen lohnt es sich, bei den Störungsmeldern oder in den sozialen Netzwerken zu prüfen, ob auch andere Nutzer solche Probleme melden und dann kann man recht sicher von einer technischen Störung ausgehen. Beim Telekom Netz Ausfall auch andere D1 Netz Anbieter wie Congstar (das Congstar Netz ist auch das D1 Netz) oder direkt die anderen Telekom Kunden betroffen. Meistens wird dann in den sozialen Netzwerken auch nachgefragt, typische andere Marken mit dem Telekom Netz sind Kaufland Mobil, EDEKA Smart, ja!mobil oder auch Pennymobil.
  • Simlock oder Netlock aktiv? – Gesperrte Handy sind heute eher die Ausnahme, aber bei Netzprobleme kann es auch sein, dass die Geräte für fremde Simkarten gesperrt sind und daher nur mit der mitgelieferten Sim arbeiten. In solchen Fällen muss man die Smartphones erst entsperren, wenn man sie mit einer anderen Simkarte und in einem anderen Netz nutzen möchte. Man erkennt solche Sperre daran, dass beim Einlegen der Sim ein zusätzlicher Entsperrcode angefordert wird.
  • Prepaid Sim deaktiviert? – Die MagentaMobil Prepaid Sim Karten werden abgeschaltet, wenn man sie zu lange nicht nutzt. In der Regel muss die Handykarte einmal in 24 Monaten aufgeladen werden, sonst kündigte die Telekom den MagentaMobil Prepaid Tarif wegen Inaktivität. Bei lange nicht genutzten Simkarten, die kein Netz mehr finden, kann es daher sein, dass diese direkt von der Telekom abgeschaltet wurden.

Den Netzausbau der Telekom kann man generell hier prüfen: Telekom (D1) Netzabdeckung*

Sollten alle diese Hinweise nicht weiter geholfen haben, kann es sich lohnen, direkt mit der Telekom Kontakt aufzunehmen und im Support nachzufragen, wo das Problem liegt und ob man dort vielleicht noch andere Punkte prüfen kann, die Netzprobleme und Schwierigkeiten mit dem Empfang bei den MagentaMobil Angeboten verursachen können. Dort kann dann beispielsweise auch direkt eine Ersatzkarte bestellt werden, falls es doch ein Defekt bei der Sim Karte sein sollte.

Kein 5G bei den MagentaMobil Tarifen

Die Telekom bietet für die MagentaMobil Tarife bereits 5G Verbindungen an, bei den MagentaMobil Prepaid Sim Karte muss man diesen aber gegen Aufpreis freischalten. Dann hat man theoretisch Zugang zum 5G Mobilfunk-Netz der Telekom, aber dennoch kann es sein, dass es mit 5G Probleme gibt. Dies kann zwei Ursachen haben:

  • eventuell hat die Telekom in der betreffenden Region noch kein 5G ausgebaut. Der Ausbaustand in diesem Netzbereich ist zwar bereits sehr gut, aber nach wie vor sind nicht alle Regionen mit 5G im Telekom Netz versorgt, so dass man vorher im besten Fall auf der Telekom (D1) Netzabdeckung* prüfen sollte, ob es vor Ort bereits 5G gibt
  • für die Nutzung benötigt man auch ein Handy, dass bereits die 5G Standards unterstützt. Das ist bei neueren Modelle und vor allem den Topmodellen ab 2020 in der Regel der Fall nur die günstigeren Gerät und ältere Smartphone unterstützen eventuell noch kein 5G. Dann kann maximal das 4G/LTE Netz genutzt werden.

Generell bescheinigen die Netztest der Telekom derzeit mit den besten 5G Netz Ausbau in Deutschland. Falls man also bei der Telekom kein 5G Netz bekommt, weil der Bereich noch nicht ausgebaut ist, sieht es in den anderen Handy-Netzen meistens noch schlechter aus. Es wird wohl auch noch etwas länger dauern, bis der flächendeckende 5G Ausbau in Deutschland erreicht wird.

Bei COMPUTER BILD (25/2021) schreibt man zum aktuellen Ausbaustand im 5G Bereich:

Richtig überzeugen konnte das 5G-Tempo in allen Netzen aber nur in Großstädten. In diesen ist das Mobilfunknetz traditionell am besten ausgebaut, dort wird es aber auch am stärksten gefordert. Die Telekom gewinnt in den meisten Städten, aber nicht überall. In Leipzig (186 Mbps, höchster Messwert im Test), Bremen (135 Mbps) und Frankfurt (114 Mbps) etwa hat Vodafone beim Download die Nase vorn, in Essen (78 Mbps) und Duisburg (81 Mbps) Telefónica O2. In kleineren Städten brach das Tempo bei Vodafone und O2 deutlich ein, in ländlichen Regionen müssen O2-Kunden in der Regel mit LTE Vorlieb nehmen. Ein Bild, das Text, Anzeigetafel enthält.

Das Fazit der COMPUTER BILD: Der Geschwindigkeitsvorteil von 5G ist real und mit dem entsprechenden Smartphone, Tarif und eben Netz deutlich spürbar. Doch noch ist 5G längst nicht für jeden und nicht überall zu haben. Wer ein gutes und schnelles Netz in ganz Deutschland haben will, liegt bei Testsieger Telekom richtig. Für viele Großstädter aber ist ein günstiger 5G-Tarif im O2-Netz eine günstigere Alternative.

TIPP: Netz-Standard prüfen – Für die 5G Nutzung sollte der Netz-Modus im Smartphone auch 5G zulassen und auf automatisch gestellt sein. Wenn man also keinen 5G Empfang im Gerät hat, lohnt es sich in den Einstellungen (mobile Netze) zu prüfen, welcher Netzmodus eingestellt ist und diese so anzupassen, dass sich die Smartphones auch ins 5G Netz einloggen können.

Im schlechtesten Fall sind die MagentaMobil Tarife und Sim Karte von einer technischen Störung im Telekom Netz betroffen. In solchen Fällen kann man als Kunden nichts machen und muss abwarten, bis die Telekom selbst das Problem gefunden und behoben hat. Erfreulicherweise sind solche Großstörungen aber vergleichsweise selten und meisten wird dann auch in den Nachrichten direkt kommuniziert, dass es so eine Störung gibt. Man weiß dann also recht schnell, dass es sich nicht lohnt, selbst auf Fehlersuche zu gegen, sondern das an sich nur abwarten hilft.

Tipps für andere Anbieter haben wir hier zusammengestellt: Congstar kein Netz | ALDI kein Netz | kein Netz bi LIDL Connect

Diesen Artikel bewerten
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar