Vorwahl 0020 – Spam Anrufe oder seriöse Calls?

Vorwahl 0020 – Spam Anrufe oder seriöse Calls? – Deutsche Nutzer berichten in letzten Zeit immer wieder von Anrufen, die mit der Vorwahl 0020 auftauchen und die sie nicht direkt zuordnen können. Teilweise sind es nur sehr kurze Anrufe, die gleich wieder aufhören, ab und an klingelt es aber auch länger. Verbraucher sind dann unsicher, was sich hinter solchen Calls verbirgt und ob man gefahrlos so einen Anruf auch annehmen kann.

In diesem Artikel wollen wir uns mit den Hintergründen der Vorwahl 0020 (bzw. +20 in der mobilen Schreibweise) beschäftigen und Hinweise geben, was von solchen Rufnummern zu erwarten ist.

Was steckt hinter der Vorwal 0020 bzw. +20?

Moderne Handys zeigen es in der Regel direkt an: die Rufnummer 0020 ist eine internationalen Vorwahl und steht für Anrufe aus den Netzen von Ägypten. Man kann daher recht sicher davon ausgehen, dass ein Call mit der Voewahl 0020 bzw. +20 aus dem ägyptischen Festnetz stammt oder von einem Handy mit Sim aus Ägypten geführt wird.

Dazu kommt dann immer noch die örtliche Vorwahl in Ägypten. So hat Kairo beispielsweise die 2 als regionale Vorwahl. Ein Anruf aus Kairo würde daher mit der 0020 2 beginnen (bzw. +20 2). Die beliebte Urlaubsregion Hurghada hat die Vorwahl 65 – Calls würden daher mit der 0020 65 beginnen.

Vergleichbare Konzepte findet man auch in anderen Ländern. So steht beispielsweise die Vorwahl 0021 eine ganze Reihe von Ländern in Nordamerika und unter der 0029 erreicht man einige kleinere Länder und Inseln auf der Westhalbkugel. Die Vorwahl 0030 steht beispielsweise für Griechenland und unter der 0040 erreicht man Rumänien.

Leider gibt es auch deutsche Ortsvorwahlen, die mit der 020 beginnen, so dass es teilweise nicht ganz einfach ist, dies auseinanderzuhalten. So hat beispielsweise Essen die Vorwahl 0201 und Bottrop erreicht man unter der deutschen Vorwahl 02041. Die 0203 steht für Düsseldorf. In diesen Fällen muss man genau hin schauen, ob es sich um einen Anruf aus dem Ausland oder aus Deutschland handelt.

HINWEIS: Wer aus Ägypten nach Deutschland telefonieren will, darf natürlich nicht die Vorwahl von Ägypten nutzen, sondern muss die deutsche Auslandsvorwahl +49 vorwählen und dann die führende Null der Rufnummer weglassen.

Vorwahl 0020 – Spam Anrufe oder seriöse Calls?

Grundsätzlich kann es durchaus plausible Gründe geben, warum man einen Anruf aus Ägypten bekommt. Vor allem in den Urlaubszeit kann es passieren, dass eine Urlaubslocation eine Buchung bestätigen möchte oder es letzte Details zu klären gilt. Auch Bekannt und Verwandte vor Ort können ein Grund für so einen Call sein.

Leider muss man aber festhalten, dass viele Anrufe mit der Vorwahl 0020 einfach auch nur Spam sind. Es gibt dabei mehrere Maschen, mit denen Betrüger versuchen, Daten oder Zahlungen zu bekommen:

  • nach wie vor gibt es Ping-Anrufe mit der Rufnummer 0020, bei denen es darum geht, Nutzer zu Rückrufen auf teure Premium-Dienste zu verleiten. Oft sind solche Ping Anrufe nur sehr kurz und werden gleich wieder beendet.
  • 0020 Vorwahlen werden oft genutzt um bei Malware und Hacking den Kontakt herzustellen. Ab und an findet man auch angebliche Anrufe von Microsoft Mitarbeitern unter dieser Vorwahl.
  • teilweise wird auch Romance Sam unter der 0020 abgewickelt, das ist allerdings mittlerweile eher selten

Generell empfehlen wir daher bei 0020 Rufnummern immer zu prüfen, ob es einen plausiblen Grund für einen Call gibt. Falls nicht, kann man die Anrufe auch direkt weg drücken und die Rufnummern blockieren. Es handelt sich dann fast immer um Betrugsversuche. Geht man doch an so einen Anruf, sollte man auf keinen Fall persönliche Daten und Zahlungsdaten weitergeben. Fragen sollte man in solchen Gesprächen im besten Fall nicht beantworten oder nur mit vagen Angaben. Oft werden solche Calls genutzt um Daten für weitere Betrugsversuche zu bekommen – das kann man vermeiden, wenn man gar keine Infos weiter gibt.

TIPP: Man kann sich generell gegen Spam-Anrufe schützen und Betrugsversuche so direkt verhindern und natürlich kann man auch Maßnahmen gegen bestimmte Rufnummern ergreifen lassen. Wie das geht ist in diesem Artikel beschrieben: Schutz gegen Spam-Anrufe: Beschwerden, Blockieren und Black List. Wie man konkret Rufnummern blockieren, ist hier zusammengefasst: Rufnummer blockieren bei allen Systemen | Rufnummer blockieren

Die Bundesnetzagentur veröffentlicht regelmäßig Rufnummern, gegen die Ma0nahmen verhängt wurden und in einigen Fällen sind auch Nummern mit der Vorwahl 0020 darunter. Allerdings tauchen diese Anrufe eher selten auf, meistens sind es europäische Rufnummern, gegen die die Behörde vorgeht.

002482535722, 002917279242, 002975835000, 005354498011, 005354498018, 005922163157, 005922203130, 009613998101, 009613999884, 009617203076, 0018762926821, 0021620999942, 0021650718841, 0021650718843, 0021678556437, 0022672300359, 0023599473410, 0023599986904, 0024104492027, 0027120300344, 0027210880029, 0027819130815, 0027819230814, 0027819231026, 0027819231027, 0037061971175, 0037327321046, 0037379461618, 0037494958940, 0038269514423, 0038970357293, 0046812111773, 0050223178621, 0050223784000, 0050245358482, 0050247688812, 00201069408382, 00211956000978, 00211956020037, 00211956020307

Generell kann es daher durchaus gute Gründe für einen Anruf einer 0020 Rufnummer geben, aber in der Regel kann man davon ausgehen, dass hinter solchen Anrufen nur Spam steckt und im schlechtesten Fall ein Betrugsversuch zu erwarten ist. Wenn man keine Anrufe aus Ägypten erwartet, sollte man solche Anrufe daher löschen oder gleich blockieren.

So schützt man sich gegen Spam von der 0020

Für moderne Smartphones gibt es Apps, die Rufnummern prüfen und anzeigen, ob es sich um eventuellen Spam oder um seriöse Anrufer handelt. Solche Apps gibt es sowohl für Android Modelle als auch für iOS Geräte und sie können helfen, das Spammer erst gar nicht durchkommen. In der Regel nutzen diese Apps eine große Datenbank mit bekannten Spam-Nummern. Gegen unbekannte Anrufer können solche Apps aber leider auch nichts ausrichten.

TIPP: Man kann sich generell gegen Spam-Anrufe schützen und Betrugsversuche so direkt verhindern und natürlich kann man auch Maßnahmen gegen bestimmte Rufnummern ergreifen lassen. Wie das geht ist in diesem Artikel beschrieben: Schutz gegen Spam-Anrufe: Beschwerden, Blockieren und Black List. Wie man konkret Rufnummern blockieren, ist hier zusammengefasst: Rufnummer blockieren bei allen Systemen | Rufnummer blockieren

Teilweise sind solche Apps kostenpflichtig, aber man zahlt dann einmalig wenige Euro und ist dauerhaft geschützt. Solche Apps findet man beispielsweise hier:

Die Apps reduzieren den Spam und sparen so Zeit. Einen kompletten Schutz bieten aber auch solche Apps nicht, denn gegen gefälschte Anrufer-Nummern oder unbekannte Rufnummer

In der Fritzbox kann man beispielsweise eine Blacklist anlegen und missbräuchlich genutzte Rufnummern mit der 0020 dort eintragen. Dann kann so eine Nummer zumindest nicht nochmal anrufen.

Daneben kann man diese Rufnummern auch bei der Bundesnetzagentur melden. Diese ist zwar in erster Linie in Deutschland zuständig, greift aber natürlich auch ein, wenn es Probleme mit Rufnummern aus dem Ausland gibt. Das Unternehmen schreibt dazu im Original:

Ob ein konkretes Anwählverhalten eine unzumutbare Belästigung im Sinne des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb darstellt, ist für jeden Einzelfall unter Abwägung sämtlicher Aspekte des jeweiligen Sachverhalts zu beurteilen. Dazu ist die Bundesnetzagentur auf Ihre möglichst detaillierten Beschwerden über die belästigenden Telefonanrufe mit Hilfe des Formulares angewiesen. Insbesondere ist der Grad der Belästigung im Einzelfall wichtig für ein Vorgehen gegen den Verursacher. Ihre Beschwerde sollte daher möglichst genau beschreiben, zu wie vielen Anrufen in welchem Zeitraum bzw. zu welcher Uhrzeit es gekommen ist.

Den Überblick über die Beschwerdemöglichkeiten bei der Bundesnetzagentur gibt es direkt hier:

So eine Beschwerde ist grundsätzlich kostenfrei, eine Garantie auf einen Erfolg gibt es aber natürlich nicht.

Hintergrund zur Vorwahl 0047 – sind Anrufe mit dieser Nummer seriös?

Hintergrund zur Vorwahl 0047 – sind Anrufe mit dieser Nummer seriös? – in Deutschland berichten immer wieder Nutzer von Anrufen, die mit der Vorwahl 0047 oder +47 ankommen und die sie nicht direkt zuordnen können, weil ihnen diese Vorwahl auf den ersten Blick wenig sagt. Nutzer sind dann oft unsicher, ob es sich um seriöse Anrufe handelt und man zurückrufen sollte oder ob nur Spam und Betrug dahinter steckt und man daher die Rufnummern besser ignoriert.

In diesem Artikel wollen wir Details dazu bringen, was genau hinter Anrufen von Rufnummern mit der 0047 steckt und auch, wie man damit am besten umgeht.

Was steckt hinter der Vorwahl 0047?

Die 0047 ist eine normale Vorwahl im internationalen Rufnummernkreis und genau einem Land zugeordnet. Man erreicht mit der 0047 oder auch +47 (GSM Schreibweise) immer Anschlüsse aus Norwegen und zwar sowohl die Festnetz-Anschlüsse als auch Mobilfunk-Rufnummern.

Norwegen nutzt dabei auch Ortsvorwahlen für die Regionen. Unter der 022 erreicht man beispielsweise die Hauptstadt Oslo – bei Anrufen der 004722 kann man daher sicher sein, dass es sich um eine Nummer aus der Hauptstadt handelt. Bergen hat die Ortsvorwahl 05, Trondheim erreicht man mit der lokalen Vorwahl 07 (die führende 0 wird immer weg gelassen, wenn man die internationale Vorwahl nutzt).

Die Vorwahl 0047 ist damit eine ganz normale Vorwahl wie man sie auch von andere Ländern her kennt. Die 0046 steht beispielsweise für Schweden und unter der Rufnummer 0045 erreicht man Anschlüsse in Dänemark. Es gibt aber auch noch kürzere Nummern, die Vorwahl 007 steht beispielsweise für Russland.

Nicht ganz einfach in diesem Zusammenhang: die 047 wird auch in Deutschland als Vorwahl verwendet. Unter der deutschen Ortsvorwahl 0471 erreicht man beispielsweise Bremerhaven und die 0472 steht für Helgoland. Mit der Vorwahl 04792 erreicht man Anschlüsse in Worbstwede. Wenn man nicht genau hinschaut, kann man diese Anschlüsse mit der Vorwahl 0047 verwechseln, nur wenn die doppelte 0 oder ein Plus davor steht, sind es wirklich Rufnummern aus dem Ausland.

HINWEIS: Für Anrufe aus Norwegen nach Deutschland muss man immer die 0049 oder +9 vorwählen. Das ist die deutsche Vorwahl im internationalen Bereich.

Spam und Betrugsversuche unter der Vorwahl 0047

Generell gibt es natürlich gute Gründe, warum ein Anrufer aus Norwegen mit der Vorwahl 0047 anruft. Das passiert vor allem dann, wenn man beispielsweise einen Urlaub vor Ort gebucht hat oder aber man geschäftliche Kontakte ins Land hat. Dies gilt natürlich auch, wenn man Bekannte oder Verwandte vor Ort hat. Leider muss man aber auch sagen, dass viele Anrufe mit dieser Vorwahl (ob echt oder nicht) auch Betrugsversuche und Spam sind.

So schreibt ein Nutzer bei Anruf-Info:

Gerade eben : Schlecht englisch sprechende Dame (angeblich vom Microsoft Support), sagt, dass sie die Meldung haben, mein PC sei total infiziert, und ich solle mich doch gleich mal dransetzen, dann könne sie mir helfen.
Tage zuvor wurde bereits angerufen, aber aufgelegt.
Ich habe mir das dann etwas erklären lassen. Sie führt das Opfer durch das Programm und gibt Tasten vor die man drücken soll..
Sagte ich hätte gerne eine email dazu.
Sie sagte, dass hat Sie schon geschrieben. Als ich nach meiner email-
adr fragte : und weg war sie / aufgelegt.

Und bei Tellow meldet ein Verbraucher zu dieser Vorwahl:

Heute wurde ich auch von der Nummer 0045 (norwegisch) angerufen. 1 Typ in english mit indische oder irgendwo aus arabische Länder slang. Meinte mein PC wäre vom hacker befallen. Er käme von microsoft und will mir helfen den hacker zu stopen denn der hacker „benutzt“ mein PC…ok… bis dahin reichte es mir. Ich fragte was soll ich dagegen tun (in english natürlich) er sagte einfach dein PC „restart“ und ich sage es dir wie es weiter geht… es langt…. ich legte den hörer auf. Also auch wenn man keine Ahnung über PC hat aber bis dahin hörte man schon was los ist, denn microsoft ruft niemals jemandem an…

TIPP: Man kann sich generell gegen Spam-Anrufe schützen und Betrugsversuche so direkt verhindern und natürlich kann man auch Maßnahmen gegen bestimmte Rufnummern ergreifen lassen. Wie das geht ist in diesem Artikel beschrieben: Schutz gegen Spam-Anrufe: Beschwerden, Blockieren und Black List. Wie man konkret Rufnummern blockieren, ist hier zusammengefasst: Rufnummer blockieren bei allen Systemen | Rufnummer blockieren

Aktuell sind es vor allem Call-Center, die mit dieser Vorwahl anrufen und über die Microsoft-Masche versuchen, Zugriff auf den PC zu bekommen. Dann wird Schadsoftware oder Dialer nachgeladen und es gibt hohe Kosten über die Telefonrechnung. Daher sollte man solche Anrufe direkt beendet. Mehr dazu haben wir hier zusammengefasst: Microsoft Anrufe – Achtung Abzocke!

Andere Spam-Versuche aus Norwegen sind eher weniger verbreitet. Ping Calls gibt es kaum und auch die sogenannten Schock-Anrufe sind eher die Ausnahme. Dennoch kann es natürlich auch zu solchen Anrufen kommen, aber es ist vergleichsweise selten. Die Bundesnetzagentur ist daher eher selten aktiv gegen diese Vorwahl, was immer eine gutes Zeichen ist, dass vergleichsweise wenig Spam von diesen Rufnummern kommt.

Generell gibt es aber durchaus einige gefährliche Rufnummern aus mit der Vorwahl 0047. Man sollte daher trotz des geringen Spam-Aufkommens von diesen Rufnummern die normalen Vorsichtsmaßnahmen anwenden und weder persönliche Daten weitergeben noch Zahlungsinformationen mitteilen. Im besten Fall legt man bei englischsprachigen Calls gleich direkt auf.

So schützt man sich gegen Spam von der 0047

Für moderne Smartphones gibt es Apps, die Rufnummern prüfen und anzeigen, ob es sich um eventuellen Spam oder um seriöse Anrufer handelt. Solche Apps gibt es sowohl für Android Modelle als auch für iOS Geräte und sie können helfen, das Spammer erst gar nicht durchkommen. In der Regel nutzen diese Apps eine große Datenbank mit bekannten Spam-Nummern. Gegen unbekannte Anrufer können solche Apps aber leider auch nichts ausrichten.

TIPP: Man kann sich generell gegen Spam-Anrufe schützen und Betrugsversuche so direkt verhindern und natürlich kann man auch Maßnahmen gegen bestimmte Rufnummern ergreifen lassen. Wie das geht ist in diesem Artikel beschrieben: Schutz gegen Spam-Anrufe: Beschwerden, Blockieren und Black List. Wie man konkret Rufnummern blockieren, ist hier zusammengefasst: Rufnummer blockieren bei allen Systemen | Rufnummer blockieren

Teilweise sind solche Apps kostenpflichtig, aber man zahlt dann einmalig wenige Euro und ist dauerhaft geschützt. Solche Apps findet man beispielsweise hier:

Die Apps reduzieren den Spam und sparen so Zeit. Einen kompletten Schutz bieten aber auch solche Apps nicht, denn gegen gefälschte Anrufer-Nummern oder unbekannte Rufnummer

In der Fritzbox kann man beispielsweise eine Blacklist anlegen und missbräuchlich genutzte Rufnummern mit der 0047 dort eintragen. Dann kann so eine Nummer zumindest nicht nochmal anrufen.

Daneben kann man diese Rufnummern auch bei der Bundesnetzagentur melden. Diese ist zwar in erster Linie in Deutschland zuständig, greift aber natürlich auch ein, wenn es Probleme mit Rufnummern aus dem Ausland gibt. Das Unternehmen schreibt dazu im Original:

Ob ein konkretes Anwählverhalten eine unzumutbare Belästigung im Sinne des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb darstellt, ist für jeden Einzelfall unter Abwägung sämtlicher Aspekte des jeweiligen Sachverhalts zu beurteilen. Dazu ist die Bundesnetzagentur auf Ihre möglichst detaillierten Beschwerden über die belästigenden Telefonanrufe mit Hilfe des Formulares angewiesen. Insbesondere ist der Grad der Belästigung im Einzelfall wichtig für ein Vorgehen gegen den Verursacher. Ihre Beschwerde sollte daher möglichst genau beschreiben, zu wie vielen Anrufen in welchem Zeitraum bzw. zu welcher Uhrzeit es gekommen ist.

Den Überblick über die Beschwerdemöglichkeiten bei der Bundesnetzagentur gibt es direkt hier:

So eine Beschwerde ist grundsätzlich kostenfrei, eine Garantie auf einen Erfolg gibt es aber natürlich nicht.

Vorwahl 0041 – was steckt dahinter und sind solche Rufnummern seriös?

Vorwahl 0041 – was steckt dahinter und sind solche Rufnummern seriös? – Deutsche Nutzer werden ab und an mit Rufnummern mit der Vorwahl 0041 konfrontiert. Das kann auf dem eigenen Handy oder Telefon sein, wenn angezeigt wird, dass eine entsprechende Rufnummer anruft oder angerufen hat, teilweise findet sich diese Rufnummern aber auch im Internet bei Virenwarnungen und Popups, wenn es um angebliches Hacking und Virenangriffe auf die eigenen Geräte geht.

Viele Verbraucher sind in solchen Fällen unsicher, was man genau bei Anrufen mit 0041 Rufnummern tun soll und ob sich hinter dieser Vorwahl seriöse Anwender befinden oder es sich um Spam bzw. um Betrugsversuche handelt.

In diesem Artikel wollen wir klären, was hinter der Vorwahl 0041 steckt und was man bei Anrufen mit dieser Vorwahl beachten sollte.

Was steckt hinter Rufnummern mit der 0041?

Die Vorwahl 0041 ist eine internationale Vorwahl und damit eine ganz normale Rufnummer im System. Die 0041 (bzw. +41 als GSM Schreibweise) steht dafür für nur ein Land: die Schweiz. Wenn eine Rufnummer mit der 0041 anruft, weiß man daher, dass die Rufnummer aus der Schweiz kommt und entweder eine mobile Rufnummer oder ein Festnetzanschluss sein kann. Weitere Länder sind der 0041 nicht zugeordnet.

Nach der +41 folgt dann in der Regel noch die Schweizer Ortsvorwahl. Unter der 004122 erreicht man beispielsweise Genf. Die 004144 steht für Rufnummern in Zürich und die 004131 führt nach Bern. Das System ist dabei in etwa so aufgebaut wie auch das deutsche System der Ortsvorwahlen.

Generell ist die 0041 damit eine normale Auslandsvorwahl wie man sie auch von anderen Ländern her kennt. Die 0042 steht beispielsweise für Rufnummer aus Tschechien und der Slowakei, die 0032 ist die Auslandvorwahl für Anschlüsse in Belgien und die 0040 steht für Rumänien. Auf diese Weise kann man an der Vorwahl bereits erkennen, woher eine Rufnummer kommt.

Leider gibt es auch einige deutsche Ortsvorwahlen, die eine 041 beinhalten und daher sehr leicht mit der Auslandvorwahl 0041 verwechselt werden können. So erreicht man unter der deutschen Vorwahl 04101 beispielsweise Pinneberg und die Vorwahl 04154 steht für Anschlüsse in Trittau. Mit der Vorwahl 04128 kommt man in Kollmar heraus. Man sollte also genau hinschauen, ob es sich um eine Ortsvorwahl handelt oder nicht. Wenn eine doppelte 0 oder ein + vor der 41 steht, sind es aber in jedem Fall Anrufe aus dem Ausland und konkret aus der Schweiz.

Spam und bekannte Betrugsversuche rund um die Vorwahl 0041

Grundsätzlich kann es durchaus seriöse Gründe für Anrufe mit einer Vorwahl 0041 geben. Geschäftskontakte in die Schweiz sind nicht unbedingt selten, auch Urlaubsreise und Unterkünfte in der Schweiz können zu solchen Anrufen führen, wenn es beispielsweise im Vorfeld noch etwas zu klären gibt. Gleiches gilt für den Fall, dass es Bekannt oder Verwandte in der Schweiz geben sollte: dann sind Anrufe natürlich durchaus plausibel.

TIPP: Man kann sich generell gegen Spam-Anrufe schützen und Betrugsversuche so direkt verhindern und natürlich kann man auch Maßnahmen gegen bestimmte Rufnummern ergreifen lassen. Wie das geht ist in diesem Artikel beschrieben: Schutz gegen Spam-Anrufe: Beschwerden, Blockieren und Black List. Wie man konkret Rufnummern blockieren, ist hier zusammengefasst: Rufnummer blockieren bei allen Systemen | Rufnummer blockieren

Leider muss man aber festhalten, dass es auch immer wieder Beschwerden rund um wenig seriöse Anrufe mit der 0041 Vorwahl gibt. Im Vergleich zu anderen Ländern fällt die Schweiz dabei eher mit wenig Spam auf, aber es gibt doch immer wieder Fälle und Wellen mit Anrufen, die klar Betrugsversuche sind. Ab und an mussten deswegen auch bereits auf Aufsichtsbehörden aktiv werden und Rufnummer mit +41 Vorwahl sperren oder einschränken.

Die Bundesnetzagentur schrieb dazu am 14. März 2022:

14.03.20220041799772627, 0041799773292, 0041799773293, 0041799773294, 0041799773296, 0041799773297, 0041799778040, 0041799775608, 0041799775607, 0041799775609, 0041799773299HackingIsoliertes Rechnungslegungs- und Inkassierungsverbot sowie Auszahlungsverbot  vom 06.03.2022 bis 07.03.2022

Aktuell sind rund um die Vorwahl 0041 zwei große Problembereiche bekannt:

  • Ping-Anrufe mit der Vorwahl 0041 versuchen, Nutzer dazu zu verleitet, auf teurere Rufnummer mit 0041 Vorwahl zurückzurufen. Die Rechnungen sind dann oft deutlich höher als bei normalen Gesprächen und viele deutsche Nutzer haben nicht auf den Schirm, welche Kosten bei welchen Schweizer Vorwahlen entstehen. Daher ist dies nach wie vor eine beliebte Masche um hohe Abrechnung zu verursachen.
  • Rufnummern mit der 0041 werden oft als Support-Nummern angeben, die angebliche gehackten Nutzern angeboten werden um ihre Systeme wieder freizuschalten und abzusichern. Oft ist das aber reiner Fake, es gibt gar keine Malware und keinen Hack auf den eigenen Systemen, sondern durch solche Anrufe wird dann erst versucht, den Zugriff zu bekommen. Man sollte auf solchen Rufnummern aus dem Netz daher gar nicht erst zurück rufen.

Generell gilt daher auch bei Anrufen von 0041 Rufnummern, dass man die bekannten Sicherheitstipps beachten sollte: keine persönlichen Daten weitergeben, keine Zahlungsdaten angeben und bei Zweifeln am besten direkt auflegen. Auch auf Ratespiele am Telefon („Rat mal wer hier anruft“) sollte man sich auf keinen Fall einlassen.

So schützt man sich gegen Spam von der 0041

Für moderne Smartphones gibt es Apps, die Rufnummern prüfen und anzeigen, ob es sich um eventuellen Spam oder um seriöse Anrufer handelt. Solche Apps gibt es sowohl für Android Modelle als auch für iOS Geräte und sie können helfen, das Spammer erst gar nicht durchkommen. In der Regel nutzen diese Apps eine große Datenbank mit bekannten Spam-Nummern. Gegen unbekannte Anrufer können solche Apps aber leider auch nichts ausrichten.

TIPP: Man kann sich generell gegen Spam-Anrufe schützen und Betrugsversuche so direkt verhindern und natürlich kann man auch Maßnahmen gegen bestimmte Rufnummern ergreifen lassen. Wie das geht ist in diesem Artikel beschrieben: Schutz gegen Spam-Anrufe: Beschwerden, Blockieren und Black List. Wie man konkret Rufnummern blockieren, ist hier zusammengefasst: Rufnummer blockieren bei allen Systemen | Rufnummer blockieren

Teilweise sind solche Apps kostenpflichtig, aber man zahlt dann einmalig wenige Euro und ist dauerhaft geschützt. Solche Apps findet man beispielsweise hier:

Die Apps reduzieren den Spam und sparen so Zeit. Einen kompletten Schutz bieten aber auch solche Apps nicht, denn gegen gefälschte Anrufer-Nummern oder unbekannte Rufnummer

In der Fritzbox kann man beispielsweise eine Blacklist anlegen und missbräuchlich genutzte Rufnummern mit der 0041 dort eintragen. Dann kann so eine Nummer zumindest nicht nochmal anrufen.

Daneben kann man diese Rufnummern auch bei der Bundesnetzagentur melden. Diese ist zwar in erster Linie in Deutschland zuständig, greift aber natürlich auch ein, wenn es Probleme mit Rufnummern aus dem Ausland gibt. Das Unternehmen schreibt dazu im Original:

Ob ein konkretes Anwählverhalten eine unzumutbare Belästigung im Sinne des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb darstellt, ist für jeden Einzelfall unter Abwägung sämtlicher Aspekte des jeweiligen Sachverhalts zu beurteilen. Dazu ist die Bundesnetzagentur auf Ihre möglichst detaillierten Beschwerden über die belästigenden Telefonanrufe mit Hilfe des Formulares angewiesen. Insbesondere ist der Grad der Belästigung im Einzelfall wichtig für ein Vorgehen gegen den Verursacher. Ihre Beschwerde sollte daher möglichst genau beschreiben, zu wie vielen Anrufen in welchem Zeitraum bzw. zu welcher Uhrzeit es gekommen ist.

Den Überblick über die Beschwerdemöglichkeiten bei der Bundesnetzagentur gibt es direkt hier:

So eine Beschwerde ist grundsätzlich kostenfrei, eine Garantie auf einen Erfolg gibt es aber natürlich nicht.

Vorwahl 0029 – was steckt hinter Anrufen mit dieser Nummer?

Vorwahl 0029 – was steckt hinter Anrufen mit dieser Nummer? – Eher selten haben deutsche Nutzer Anrufe auf dem Display, die mit der Vorwahl 0029 oder +29 ankommen und die sich dann meistens nicht direkt zuordnen lassen. Viele Verbraucher sind dann unsicher, was hinter solche Calls steckt und ob man zurückrufen soll – es könnte sich ja um etwas wichtiges handeln. In diesem Artikel wollen wir zeigen, was die 0029 Rufnummern bedeuten und was dahinter steckt. Die gute Nachricht gleich zu Anfang: es ist nur wirklich selten Spam.

Vorwahl 0029 – was steckt hinter Anrufen mit dieser Nummer?

Die 0029 ist eine normale Vorwahl im internationalen Rufnummernkreis und beinhaltet eine ganze Reihe von Anschlüssen in unterschiedlichen Ländern. Unter der 029 erreicht man also nicht nur ein spezielles Land, sondern gleich mehrere Ländern. Ausschlaggebend für die Zuordnung ist dabei die Nummer hinter der 0029. Insgesamt kann man 6 Länder unter dieser Vorwahl erreichen.

Die Zuordnung sieht dabei wie folgt aus:

00290St. Helena
00291Eritrea
00295San Marino
00297Aruba
00298Färöer
00299Grönland

Statt der 0029 kann dabei auch die GSM Schreibweise +29 genutzt werden. Der Effekt ist dabei gleich.

Internationale Auslandsvorwahlen mit mehreren Ländern sind durchaus gebräuchlich, es gibt aber auch Vorwahlen, die nur einem Land zugeordnet sind. Dann wird es etwas einfacher zu bestimmen, woher ein Call oder eine Nachricht kommt. Beispielsweise steht die Vorwahl 0090 für Anschlüsse in der Türkei, unter der 0030 erreicht man Rufnummern in Griechenland und die 0043 Vorwahl steht für Anrufe und Rufnummern aus Österreich.

Einige deutschen Ortsvorwahlen nutzen ebenfalls die 029 und daher kann es leicht passieren, dass man Anrufe mit diesen Nummern mit der Vorwahl 0029 verwechselt. So erreicht man beispielsweise Anschlüsse in Rufnummern unter der 02921, unter der 02961 ist Brilon zu erreichen und und hinter der Vorwahl 02902 steckt Warstein. Nur wenn vor der 29 eine doppelte Null oder ein+ steht, handelt es sich auch wirklich um Anrufe aus dem Ausland.

HINWEIS: Für Anrufe aus diesen Ländern nach Deutschland muss man nicht die jeweilige Landesvorwahl nutzen, sondern die internationale Vorwahl für Deutschland. Das ist immer die 0049 bzw. +49.

Spam und Betrugsversuche rund um die Vorwahl 0029

Die gute Nachricht: die Länder mit 0029 Vorwahlen sind in der Regel klein und für Spammer daher weitgehend uninteressant. Aktuell scheint es keine Beschwerden oder Hinweise darauf zu geben, dass nennenswerter Spam unter die Rufnummern stattfindet. Auch bekannte Betrugsversuche wie Ping Calls oder Romance Scam gibt es unter dieser Rufnummer nicht. Das ist sehr erfreulich, denn es gibt nur wenige Vorwahlen, die so wenig Beschwerden generieren.

Unabhängig davon sollte man natürlich auch bei Anrufen und Nachrichten mit der Vorwahl +29 vorsichtig sein, denn es kann in der Zukunft natürlich durchaus vorkommen, dass ein Spammer auch dieser Rufnummern nutzt. Daher gelten die grundsätzlichen Vorsichtsmaßnahmen bei unbekannten Rufnummern auch für Anrufe mit der 0029:

  • keine persönlichen Daten am Telefon preis geben und keine Hinweise auf die Familie oder Bekannte und Verwandte mitteilen. Oft werden solche Details in anderen Zusammenhängen dann genutzt um sich als Familienmitglied auszugeben (Enkeltrick usw.).
  • keine Zahlungsdaten weitergeben und keine Zahlungen autorisieren
  • keinen Zugriff auf den eigenen Rechner erlauben. Sollte der Anrufer sich als IT Support ausgeben, der wegen einem gehackten Rechner anruft, kann man direkt auflegen. Das ist immer Spam und ein Betrugsversuch, bei dem erst der Rechner gehackt werden soll.

Die Bundesnetzagentur musste bisher nicht gegen 0029 Rufnummern vorgehen, auch das ist ein Zeichen dafür, dass es kaum Beschwerden und Probleme mit dieser Vorwahl gibt.

So schützt man sich gegen Spam von der 0029

Für moderne Smartphones gibt es Apps, die Rufnummern prüfen und anzeigen, ob es sich um eventuellen Spam oder um seriöse Anrufer handelt. Solche Apps gibt es sowohl für Android Modelle als auch für iOS Geräte und sie können helfen, das Spammer erst gar nicht durchkommen. In der Regel nutzen diese Apps eine große Datenbank mit bekannten Spam-Nummern. Gegen unbekannte Anrufer können solche Apps aber leider auch nichts ausrichten.

TIPP: Man kann sich generell gegen Spam-Anrufe schützen und Betrugsversuche so direkt verhindern und natürlich kann man auch Maßnahmen gegen bestimmte Rufnummern ergreifen lassen. Wie das geht ist in diesem Artikel beschrieben: Schutz gegen Spam-Anrufe: Beschwerden, Blockieren und Black List. Wie man konkret Rufnummern blockieren, ist hier zusammengefasst: Rufnummer blockieren bei allen Systemen | Rufnummer blockieren

Teilweise sind solche Apps kostenpflichtig, aber man zahlt dann einmalig wenige Euro und ist dauerhaft geschützt. Solche Apps findet man beispielsweise hier:

Die Apps reduzieren den Spam und sparen so Zeit. Einen kompletten Schutz bieten aber auch solche Apps nicht, denn gegen gefälschte Anrufer-Nummern oder unbekannte Rufnummer

In der Fritzbox kann man beispielsweise eine Blacklist anlegen und missbräuchlich genutzte Rufnummern mit der 0029 dort eintragen. Dann kann so eine Nummer zumindest nicht nochmal anrufen.

Daneben kann man diese Rufnummern auch bei der Bundesnetzagentur melden. Diese ist zwar in erster Linie in Deutschland zuständig, greift aber natürlich auch ein, wenn es Probleme mit Rufnummern aus dem Ausland gibt. Das Unternehmen schreibt dazu im Original:

Ob ein konkretes Anwählverhalten eine unzumutbare Belästigung im Sinne des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb darstellt, ist für jeden Einzelfall unter Abwägung sämtlicher Aspekte des jeweiligen Sachverhalts zu beurteilen. Dazu ist die Bundesnetzagentur auf Ihre möglichst detaillierten Beschwerden über die belästigenden Telefonanrufe mit Hilfe des Formulares angewiesen. Insbesondere ist der Grad der Belästigung im Einzelfall wichtig für ein Vorgehen gegen den Verursacher. Ihre Beschwerde sollte daher möglichst genau beschreiben, zu wie vielen Anrufen in welchem Zeitraum bzw. zu welcher Uhrzeit es gekommen ist.

Den Überblick über die Beschwerdemöglichkeiten bei der Bundesnetzagentur gibt es direkt hier:

So eine Beschwerde ist grundsätzlich kostenfrei, eine Garantie auf einen Erfolg gibt es aber natürlich nicht.

Vorwahl 0036 – sind Anrufe seriös oder Spam?

Vorwahl 0036 – sind Anrufe seriös oder Spam? – Wer einen Anruf mit der Vorwahl 0036 erhält ist oft unsicher, was genau dahinter steckt oder vorher die Rufnummer stammt. Teilweise finden sich auch SMS und Messages mit dieser Rufnummer und Verbrauchen wissen dann oft nicht, ob man zurückrufen sollte, weil es wichtig ist, oder man solche Calls direkt löschen kann, weil sie ohnehin nur Spam bedeuten. In diesem Artikel wollen wir die Hintergründe der Vorwahl 0036 klären und auch Tipps geben, wie man sich gegen Spam von 0036 Rufnummern schützen kann.

Was steckt hinter der Vorwahl 0036?

Es gibt dabei durchaus gute Nachrichten, denn an sich ist die Vorwahl 0036 eine ganz seriöse Ländervorteil im internationalen Verzeichnis. Rufnummer mit der 0036 davon (GSM Schreibweise ist die +36) stammen dabei immer aus Ungarn, die 0036 ist als internationale Vorwahl den Festnetz- und Mobilfunk-Anschlüssen in Ungarn zugeordnet.

Die 0036 ist dabei ein ganz normale Auslandsvorwahl. Mittlerweile hat international jedes Land eine Vorwahl bekommen, teilweise teilen sich auch mehrere Länder eine Vorwahl. Bei der 0036 ist dies aber nicht so, Rufnummern mit der +36 davor stehen ausschließlich aus Ungarn. Das kennt man auch von anderen Rufnummern: die 0090 steht beispielsweise nur für Anschlüsse aus der Türkei, die Vorwahl 0048 beinhaltet Rufnummern aus Polen und die Vorwahl 0040 steht für Rumänien. Anders sieht es mit der +37 oder der +38 aus – dahinter stehen gleich mehrere Ländern und daher kann man bei diesen Rufnummern erst ab der 5. Ziffer sicher sein, welches Land dahinter steckt. Das ist bei Anrufen mit der 0036 andere – diese stammen immer sicher aus der Türkei.

Nicht ganz einfach macht, dass es auch deutsche Ortsvorwahlen gibt, die mit einer 036 beginnen. Beispielsweise steht die deutsche Vorwahl 03601 für Anschlüsse in Mühlhausen, unter der 0361 erreicht man Erfurt und die 0365 steht für Gera. Wenn man nicht genau hinschaut kann es daher passieren, dass man Anrufe aus Thüringen Ungarn zuordnet. Daher sollte man genau auf die 00 am Anfang achten (oder das + vor der 36) denn nur dies sind Anrufe aus dem Ausland.

Spam und Betrugsversuche von 0036 Rufnummern

In der Regel gibt es durchaus gute Gründe, warum eine Rufnummer mit der 0036 aus Ungarn anruft. Das kann beispielsweise ein Anruf sein, den man im Land gebucht hat und zu dem es dann noch Details zu klären gibt. Daneben kann es solche Anrufe aber natürlich auch geben, wenn man Bekannte oder Verwandte vor Ort hat oder aber es geschäftliche Kontakte nach Ungar gibt.

Leider muss man aber auch festhalten, dass es auch immer wieder Calls und Nachrichten mit der Vorwahl 0036 gibt, die eher darauf abzielen, die Anrufer abzuzocken und ihm persönliche Daten zu entlocken.

TIPP: Man kann sich generell gegen Spam-Anrufe schützen und Betrugsversuche so direkt verhindern und natürlich kann man auch Maßnahmen gegen bestimmte Rufnummern ergreifen lassen. Wie das geht ist in diesem Artikel beschrieben: Schutz gegen Spam-Anrufe: Beschwerden, Blockieren und Black List. Wie man konkret Rufnummern blockieren, ist hier zusammengefasst: Rufnummer blockieren bei allen Systemen | Rufnummer blockieren

Bekannte Maschen und Spam-Versuche unter 0036 Rufnummern sind dabei:

  • Ping Anrufe, bei denen nur sehr kurz angeklingelt wird und der Nutzer eine teurere Premium-Rufnummer zurückrufen soll. Nur wenige deutsche Verbraucher kennen ausländische Premium-Rufnummern und daher ist es einfach, diese als Rufnummern anzugeben.
  • IT Support Spam: Angeblich ruft ein Mitarbeiter von Microsoft oder einem anderen Sicherheitsunternehmen an, um Malware auf dem heimischen Rechner zu beseitigen. Tatsächlich versucht man aber, Malware auf den Geräten per Fernwartung und IP Zugriff zu installieren. Bei angeblichen Microsoft Calls daher besser sofort auflegen.
  • Meinungsforschungsinstitute: Angeblich rufen Mitarbeiter der Trendforschung an um Meinungen zu aktuellen Thema zu erfragen. Oft geht es dann aber im Krypto-Währungen oder Strompreise und es wird versucht, ein entsprechendes Produkt zu verkaufen. Generell haben seriöse Unfrage-Institute deutsche Rufnummern. Anrufe aus dem Ausland kann man daher direkt wieder beenden.
  • Gewinnspiel-Benachrichtigungen: Angeblich hat man bei einem Gewinnspiel einer großen Marke (oft ALDI oder LIDL) gewonnen und kann nun einen Gutschein bekommen, wenn man seine persönlichen Daten auf einer meist recht dubiosen Webseite eingibt. Meistens sind es Anruf, oft kommen solche Nachrichten aber auch per WhatsApp oder als Facebook Post.

Bei unbekannten Rufnummern mit der Vorwahl 0036 sollte man daher auf jeden Fall vorsichtig sein und Anrufern kritisch gegenüberstehen. Vertragsabschlüssen am Telefon sind bei Rufnummern aus dem Ausland ohnehin ein NoGo, aber man sollte auch keine persönlichen Daten weiter geben oder Zahlungsdaten übermitteln. Falls das Gespräch auf Malware oder Kryptowährungen kommt, kann man auch bei der Vorwahl 0036 ohnehin direkt auflegen, dass deutet dann sehr sicher auf Spam Calls bzw. Betrugsversuche hin.

So schützt man sich gegen Spam von der 0036

Für moderne Smartphones gibt es Apps, die Rufnummern prüfen und anzeigen, ob es sich um eventuellen Spam oder um seriöse Anrufer handelt. Solche Apps gibt es sowohl für Android Modelle als auch für iOS Geräte und sie können helfen, das Spammer erst gar nicht durchkommen. In der Regel nutzen diese Apps eine große Datenbank mit bekannten Spam-Nummern. Gegen unbekannte Anrufer können solche Apps aber leider auch nichts ausrichten.

TIPP: Man kann sich generell gegen Spam-Anrufe schützen und Betrugsversuche so direkt verhindern und natürlich kann man auch Maßnahmen gegen bestimmte Rufnummern ergreifen lassen. Wie das geht ist in diesem Artikel beschrieben: Schutz gegen Spam-Anrufe: Beschwerden, Blockieren und Black List. Wie man konkret Rufnummern blockieren, ist hier zusammengefasst: Rufnummer blockieren bei allen Systemen | Rufnummer blockieren

Teilweise sind solche Apps kostenpflichtig, aber man zahlt dann einmalig wenige Euro und ist dauerhaft geschützt. Solche Apps findet man beispielsweise hier:

Die Apps reduzieren den Spam und sparen so Zeit. Einen kompletten Schutz bieten aber auch solche Apps nicht, denn gegen gefälschte Anrufer-Nummern oder unbekannte Rufnummer

In der Fritzbox kann man beispielsweise eine Blacklist anlegen und missbräuchlich genutzte Rufnummern mit der 0036 dort eintragen. Dann kann so eine Nummer zumindest nicht nochmal anrufen.

Daneben kann man diese Rufnummern auch bei der Bundesnetzagentur melden. Diese ist zwar in erster Linie in Deutschland zuständig, greift aber natürlich auch ein, wenn es Probleme mit Rufnummern aus dem Ausland gibt. Das Unternehmen schreibt dazu im Original:

Ob ein konkretes Anwählverhalten eine unzumutbare Belästigung im Sinne des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb darstellt, ist für jeden Einzelfall unter Abwägung sämtlicher Aspekte des jeweiligen Sachverhalts zu beurteilen. Dazu ist die Bundesnetzagentur auf Ihre möglichst detaillierten Beschwerden über die belästigenden Telefonanrufe mit Hilfe des Formulares angewiesen. Insbesondere ist der Grad der Belästigung im Einzelfall wichtig für ein Vorgehen gegen den Verursacher. Ihre Beschwerde sollte daher möglichst genau beschreiben, zu wie vielen Anrufen in welchem Zeitraum bzw. zu welcher Uhrzeit es gekommen ist.

Den Überblick über die Beschwerdemöglichkeiten bei der Bundesnetzagentur gibt es direkt hier:

So eine Beschwerde ist grundsätzlich kostenfrei, eine Garantie auf einen Erfolg gibt es aber natürlich nicht.

Anrufe mit Vorwahl 0048 – Spam oder seriös?

Anrufe mit Vorwahl 0048 – Spam oder seriös? – Anrufe von Rufnummern mit der 0048 sind in Deutschland gar nicht so selten und viele Nutzer wissen mittlerweile, was dahinter steckt. Allerdings kann es nicht schaden, nochmal einen genauen Blick auf diese Rufnummer zu werfen, denn neben seriösen Anrufen gibt es leider auch ab und an Spam von diesen Rufnummern. In diesem Artikel wollen wir zeigen, was genau hinter der Vorwahl 0048 steckt und wie man sich gegen eventuelle Betrugsversuche schützt.

Was steckt hinter der Vorwahl 0048?

Die Vorwahl 0048 ist eine internationale Auslandsvorwahl (GSM Schreibweise ist die +48) und dabei Polen zugeordnet. Unter dieser Vorwahl erreicht man also konkret ein Land und zwar die Festnetz-Rufnummern und Mobilfunk-Anschlüsse in Polen. In Polen wird danach dann noch die Ortsvorwahl eingegeben, beispielsweise erreicht man unter der 004822 die Hauptstadt Warschau und Danzig ist unter der 004858 zu erreichen. Das entspricht in etwa dem deutschen System von Auslandsvorwahlen und Ortsvorwahl. Bei einem Anruf einer 0048 Rufnummer kann man also recht sicher von einem Call oder auch einer Nachricht aus Polen ausgehen.

Grundsätzlich ist die Vorwahl 0048 damit nicht bedenklich und durchaus seriös, denn solche internationalen Vorwahlen gibt es mittlerweile für jeden Land. Unter der 0049 erreicht man beispielsweise Deutschland aus dem Ausland, die 0046 steht für Anschlüsse in Schweden und unter der 0045 erreicht man Telefonnummern aus Dänemark.

Es gibt in Deutschland auch allerdings einige Orten, die eine 048 als Vorwahl haben (mit nur einer führenden Null) und die sich daher leicht mit den Auslandsvorwahlen von Polen verwechseln lassen. Beispielsweise erreicht man unter der 04837 Wacken und die 04844 steht für Pellworm. Unter der Vorwahl 04834 sind die Rufnummern in Büsum zu erreichen. Man sollte daher genau prüfen, ob eine doppelte Null oder ein Plus vor der 48 steht. Nur dann handelt es sich wirklich um die internationale Vorwahl von Polen.

Sonderfall +48885886616

Es gibt einige Nutzer, die berichten von Anrufen und Nachrichten von der Rufnummer 0048885886616. Dahinter steckt in dem Fall kein Spam, sondern der Nationale Katastrophenschutz von Polen. Simkarten, die zeitnah in Polen waren, bekommen so von der Regierung Hinweise zu Unwettern und anderen Bedrohungen. Wenn man länger nicht mehr im Land war, wird dies aber auch wieder eingestellt.

Bekannter Spam und Betrugsversuche von 0048 Rufnummern

Da die 0048 eine normale internationale Vorwahl ist, gibt es natürlich eine ganze Reihe Gründe für seriöse Anrufe von diesen Rufnummern. Das können beispielsweise gebuchte Urlaube in Polen sein oder auch Geschäftspartner, die in Polen sitzen. Teilweise werden auch Bestellungen über das Internet über polnische Partner abgewickelt, daher kann es zu Rückfragen kommen. Dazu gibt es plausible Gründ für Anrufe mit der 0048 Vorwahl, wenn man Bekannte oder Verwandte im Land hat.,

Leider berichten ab und an aber auch Nutzer von Fake-Anrufen oder Spam von diesen Rufnummern. Auch polnische Anschlüsse werden also für Betrugsversuche missbraucht, aber die Zahl der Vorfälle ist nicht so hoch wie bei anderen Vorwahlen.

TIPP: Man kann sich generell gegen Spam-Anrufe schützen und Betrugsversuche so direkt verhindern und natürlich kann man auch Maßnahmen gegen bestimmte Rufnummern ergreifen lassen. Wie das geht ist in diesem Artikel beschrieben: Schutz gegen Spam-Anrufe: Beschwerden, Blockieren und Black List. Wie man konkret Rufnummern blockieren, ist hier zusammengefasst: Rufnummer blockieren bei allen Systemen | Rufnummer blockieren

Bekannte Maschen und Spam-Versuche unter 0048 Rufnummern sind dabei:

  • Ping Anrufe, bei denen nur sehr kurz angeklingelt wird und der Nutzer eine teurere Premium-Rufnummer zurückrufen soll. Nur wenige deutsche Verbraucher kennen ausländische Premium-Rufnummern und daher ist es einfach, diese als Rufnummern anzugeben.
  • IT Support Spam: Angeblich ruft ein Mitarbeiter von Microsoft oder einem anderen Sicherheitsunternehmen an, um Malware auf dem heimischen Rechner zu beseitigen. Tatsächlich versucht man aber, Malware auf den Geräten per Fernwartung und IP Zugriff zu installieren.
  • Meinungsforschungsinstitute: Angeblich rufen Mitarbeiter der Trendforschung an um Meinungen zu aktuellen Thema zu erfragen. Oft geht es dann aber im Krypto-Währungen oder Strompreise und es wird versucht, ein entsprechendes Produkt zu verkaufen. Generell haben seriöse Unfrage-Institute deutsche Rufnummern. Anrufe aus dem Ausland kann man daher direkt wieder beenden.
  • Gewinnspiel-Benachrichtigungen: Angeblich hat man bei einem Gewinnspiel einer großen Marke (oft ALDI oder LIDL) gewonnen und kann nun einen Gutschein bekommen, wenn man seine persönlichen Daten auf einer meist recht dubiosen Webseite eingibt. Meistens sind es Anruf, oft kommen solche Nachrichten aber auch per WhatsApp oder als Facebook Post.

Daneben gibt es oft auch Anrufe aus Polen, die auf Anzeigen zum Verkauf von PKW und Motorrädern reagieren. Ob das als Spam einzustufen ist, hängt wohl vom jeweiligen Anrufer ab.

Die Bundesnetzagentur muss eher selten gegen Rufnummern mit der Vorwahl 0048 vorgehen, das zeugt davon, dass die Spam Anrufe und Betrugsversuche aus diesem Rufnummernkreis doch eher gering sind. Dennoch sollte man natürlich auch bei unbekannten Anrufen mit der 0048 vorsichtig sein und im besten Fall keine persönlichen Daten und schon gar keine Zahlungsdaten weitergeben.

So schützt man sich gegen Spam von der 0048

Für moderne Smartphones gibt es Apps, die Rufnummern prüfen und anzeigen, ob es sich um eventuellen Spam oder um seriöse Anrufer handelt. Solche Apps gibt es sowohl für Android Modelle als auch für iOS Geräte und sie können helfen, das Spammer erst gar nicht durchkommen. In der Regel nutzen diese Apps eine große Datenbank mit bekannten Spam-Nummern. Gegen unbekannte Anrufer können solche Apps aber leider auch nichts ausrichten.

TIPP: Man kann sich generell gegen Spam-Anrufe schützen und Betrugsversuche so direkt verhindern und natürlich kann man auch Maßnahmen gegen bestimmte Rufnummern ergreifen lassen. Wie das geht ist in diesem Artikel beschrieben: Schutz gegen Spam-Anrufe: Beschwerden, Blockieren und Black List. Wie man konkret Rufnummern blockieren, ist hier zusammengefasst: Rufnummer blockieren bei allen Systemen | Rufnummer blockieren

Teilweise sind solche Apps kostenpflichtig, aber man zahlt dann einmalig wenige Euro und ist dauerhaft geschützt. Solche Apps findet man beispielsweise hier:

Die Apps reduzieren den Spam und sparen so Zeit. Einen kompletten Schutz bieten aber auch solche Apps nicht, denn gegen gefälschte Anrufer-Nummern oder unbekannte Rufnummer

In der Fritzbox kann man beispielsweise eine Blacklist anlegen und missbräuchlich genutzte Rufnummern mit der 0048 dort eintragen. Dann kann so eine Nummer zumindest nicht nochmal anrufen.

Daneben kann man diese Rufnummern auch bei der Bundesnetzagentur melden. Diese ist zwar in erster Linie in Deutschland zuständig, greift aber natürlich auch ein, wenn es Probleme mit Rufnummern aus dem Ausland gibt. Das Unternehmen schreibt dazu im Original:

Ob ein konkretes Anwählverhalten eine unzumutbare Belästigung im Sinne des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb darstellt, ist für jeden Einzelfall unter Abwägung sämtlicher Aspekte des jeweiligen Sachverhalts zu beurteilen. Dazu ist die Bundesnetzagentur auf Ihre möglichst detaillierten Beschwerden über die belästigenden Telefonanrufe mit Hilfe des Formulares angewiesen. Insbesondere ist der Grad der Belästigung im Einzelfall wichtig für ein Vorgehen gegen den Verursacher. Ihre Beschwerde sollte daher möglichst genau beschreiben, zu wie vielen Anrufen in welchem Zeitraum bzw. zu welcher Uhrzeit es gekommen ist.

Den Überblick über die Beschwerdemöglichkeiten bei der Bundesnetzagentur gibt es direkt hier:

So eine Beschwerde ist grundsätzlich kostenfrei, eine Garantie auf einen Erfolg gibt es aber natürlich nicht.

Anrufe mit der Vorwahl 0040 – Spam oder seriös?

Anrufe mit der Vorwahl 0040 – Spam oder seriös? – Ab und an finden sich im Handy oder auch beim Festnetz Anrufe, die mit der Vorwahl 0040 ankommen und die sich daher nicht auf den ersten Blick einfach zuordnen lassen. Nutzer sind in solchen Fällen oft unsicher, ob es sich lohnt, bei solchen Rufnummern zurückzurufen oder ob dahinter ohnehin nur Spam oder Betrugsversuche stecken und man die Nummer daher besser gleich nutzt. In diesem Artikel wollen wir erklären, woher 0040 Rufnummern kommen und was man bei diesen Vorwahlen beachten sollte.

Woher kommt die Vorwahl 0040?

Die gute Nachrichten bei Calls und Nachrichten von 0040 Rufnummern: dahinter steht in erster Linie eine ganz normale internationale Vorwahl, denn die 0040 Vorwahl (GSM Schreibweise ist +40) steht für Rumänien. Wenn eine Rufnummer mit der 0040 im Display auftaucht, kann man also recht sicher davon ausgehen, dass es sich um eine Mobilfunk-Nummer oder eine Festnetznummer aus Rumänien handelt. Bei eventuellen Rückrufen zahlt man daher auch den Auslandstarif des eigenen Anbieters und bestehende Allnet Flatrates oder Minutenpakete gelten daher nicht.

Die Vorwahlen mit der 004x beziehen sich dabei meistens auf Europa. Die 0042 steht beispielsweise für Slowakei und Tschechien, unter der Vorwahl 0043 erreicht man Anschlüsse in Österreich und die 0045 steht für Telefonnummern in Dänemark.

In Deutschland haben einige Städte die Vorwahl 040 und daher kann es durchaus sein, dass man die lokalen Ortsvorwahlen mit ausländischen Rufnummern verwechselt. Hamburg hat beispielsweise generell die 040 als Vorwahl und auch einige umliegenden Gemeinden erreicht man unter der 040. Es lohnt sich also genau hinzuschauen, ob es sich um eine normale Vorwahl in Deutschland handelt oder um ausländische Rufnummern.

TIPP: Für Anrufe aus Rumänien nach Deutschland muss man die 0049 bzw. +49 vorwählen.

Spam und Betrugsversuche rund um 0040 Rufnummern

Grundsätzlich kann es durchaus plausible und seriöse Gründe geben, warum eine Rufnummer mit der Vorwahl 0040 bzw. +40 anruft. Wer beispielsweise eine Urlaub vor Ort gebucht hat, wird möglicherweise zurückgerufen oder es gibt Verwandte oder Bekannt vor Ort, die anrufen. Auch Geschäftskontakte können ein Grund für einen Anruf von einer 0040 Nummer sein.

Es gibt aber auch immer wieder Berichte von betroffenen Verbrauchern, die von Betrugsversuchen und Spam von diesen Rufnummern berichten. Bei anruf-info heißt es beispielsweise von verschiedenen Nutzern zu Anrufen mit der 0040 Vorwahl:

In den letzten Tagen mindestens 3 mal Anruf von 0040734470275. Beim ersten Mal hat meine Tochter (erwachsene Stimme) abgenommen. Es wurde sofort aufgelegt. Nachdem wir geprüft hatten, dass die Nummer aus Rumänien ist, habe ich nicht mehr abgenommen bei dieser Vorwahl. Möglicherweise prüfen Sie, ob jemand da ist. In unserer Siedlung wurde bereits mehrfach eingebrochen. Sollte man diese der Polizeilichen melden?

oder

Das erste Mal habe ich eine SMS mit Buchstaben und Satzzeichen bekommen vor über einer Woche. Habe die Nummer bei Google eingegeben und danach ist erstmal alles schwarz geworden – Laptop hat sich sofort in den Ruhezustand gesetzt. Dann direkt im Anschluss noch zwei weitere Male. Seitdem ist der Laptop wieder normal.
Aber ich werde täglich mehrfach angerufen und bekomme leere SMS, oft 4 bis 5 direkt hintereinander.
Ich kann mit meinem Handy keine Nummern blockieren und habe es deswegen neuerdings ständig auf lautlos.

TIPP: Man kann sich generell gegen Spam-Anrufe schützen und Betrugsversuche so direkt verhindern und natürlich kann man auch Maßnahmen gegen bestimmte Rufnummern ergreifen lassen. Wie das geht ist in diesem Artikel beschrieben: Schutz gegen Spam-Anrufe: Beschwerden, Blockieren und Black List. Wie man konkret Rufnummern blockieren, ist hier zusammengefasst: Rufnummer blockieren bei allen Systemen | Rufnummer blockieren

Dabei gibt es verschiedene Methoden und bekannte Maschen, die unter dieser Vorwahl genutzt werden und die teilweise recht unterschiedlich sind.

Bekannte Maschen und Spam-Versuche unter 0090 Rufnummern sind dabei:

  • Ping Anrufe, bei denen nur sehr kurz angeklingelt wird und der Nutzer eine teurere Premium-Rufnummer zurückrufen soll. Nur wenige deutsche Verbraucher kennen ausländische Premium-Rufnummern und daher ist es einfach, diese als Rufnummern anzugeben.
  • IT Support Spam: Angeblich ruft ein Mitarbeiter von Microsoft oder einem anderen Sicherheitsunternehmen an, um Malware auf dem heimischen Rechner zu beseitigen. Tatsächlich versucht man aber, Malware auf den Geräten per Fernwartung und IP Zugriff zu installieren.
  • Meinungsforschungsinstitute: Angeblich rufen Mitarbeiter der Trendforschung an um Meinungen zu aktuellen Thema zu erfragen. Oft geht es dann aber im Krypto-Währungen oder Strompreise und es wird versucht, ein entsprechendes Produkt zu verkaufen. Generell haben seriöse Unfrage-Institute deutsche Rufnummern. Anrufe aus dem Ausland kann man daher direkt wieder beenden.
  • Gewinnspiel-Benachrichtigungen: Angeblich hat man bei einem Gewinnspiel einer großen Marke (oft ALDI oder LIDL) gewonnen und kann nun einen Gutschein bekommen, wenn man seine persönlichen Daten auf einer meist recht dubiosen Webseite eingibt. Meistens sind es Anruf, oft kommen solche Nachrichten aber auch per WhatsApp oder als Facebook Post.

Im Vergleich mit anderen Vorwahlen scheint es aber recht wenig Spam zu geben, die Bundesnetzagentur ist in den letzten Jahren beispielsweise kaum gegen solche Rufnummern vorgegangen. Dennoch sollte man natürlich auch bei Anrufen von der 0040 vorsichtig sein und eventuelle Calls und und Nachrichten kritisch hinterfragen. Generell sollte man bei unbekannten Anrufen keine Daten weitergeben und wenn es um Zahlungsdaten geht im besten Fall direkt auflegen.

So schützt man sich gegen Spam von der 0040

Für moderne Smartphones gibt es Apps, die Rufnummern prüfen und anzeigen, ob es sich um eventuellen Spam oder um seriöse Anrufer handelt. Solche Apps gibt es sowohl für Android Modelle als auch für iOS Geräte und sie können helfen, das Spammer erst gar nicht durchkommen. In der Regel nutzen diese Apps eine große Datenbank mit bekannten Spam-Nummern. Gegen unbekannte Anrufer können solche Apps aber leider auch nichts ausrichten.

TIPP: Man kann sich generell gegen Spam-Anrufe schützen und Betrugsversuche so direkt verhindern und natürlich kann man auch Maßnahmen gegen bestimmte Rufnummern ergreifen lassen. Wie das geht ist in diesem Artikel beschrieben: Schutz gegen Spam-Anrufe: Beschwerden, Blockieren und Black List. Wie man konkret Rufnummern blockieren, ist hier zusammengefasst: Rufnummer blockieren bei allen Systemen | Rufnummer blockieren

Teilweise sind solche Apps kostenpflichtig, aber man zahlt dann einmalig wenige Euro und ist dauerhaft geschützt. Solche Apps findet man beispielsweise hier:

Die Apps reduzieren den Spam und sparen so Zeit. Einen kompletten Schutz bieten aber auch solche Apps nicht, denn gegen gefälschte Anrufer-Nummern oder unbekannte Rufnummer

In der Fritzbox kann man beispielsweise eine Blacklist anlegen und missbräuchlich genutzte Rufnummern mit der 0040 dort eintragen. Dann kann so eine Nummer zumindest nicht nochmal anrufen.

Daneben kann man diese Rufnummern auch bei der Bundesnetzagentur melden. Diese ist zwar in erster Linie in Deutschland zuständig, greift aber natürlich auch ein, wenn es Probleme mit Rufnummern aus dem Ausland gibt. Das Unternehmen schreibt dazu im Original:

Ob ein konkretes Anwählverhalten eine unzumutbare Belästigung im Sinne des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb darstellt, ist für jeden Einzelfall unter Abwägung sämtlicher Aspekte des jeweiligen Sachverhalts zu beurteilen. Dazu ist die Bundesnetzagentur auf Ihre möglichst detaillierten Beschwerden über die belästigenden Telefonanrufe mit Hilfe des Formulares angewiesen. Insbesondere ist der Grad der Belästigung im Einzelfall wichtig für ein Vorgehen gegen den Verursacher. Ihre Beschwerde sollte daher möglichst genau beschreiben, zu wie vielen Anrufen in welchem Zeitraum bzw. zu welcher Uhrzeit es gekommen ist.

Den Überblick über die Beschwerdemöglichkeiten bei der Bundesnetzagentur gibt es direkt hier:

So eine Beschwerde ist grundsätzlich kostenfrei, eine Garantie auf einen Erfolg gibt es aber natürlich nicht.

Vorwahl 0090 – was steckt hinter den Rufnummern und sind sie seriös?

Vorwahl 0090 – was steckt hinter den Rufnummern und sind sie seriös? – Anrufe mit der Vorwahl 0090 sind in Deutschland gar nicht so selten und viele Verbraucher haben auf den ersten Blick Probleme, zuzuordnen, was hinter diesen Rufnummern steckt. Die Frage ist dann häufig, ob es sich um Spam oder einen Betrugsversuch handelt oder hinter der Rufnummer vielleicht doch ein wichtiges Anliegen steckt.

In diesem Artikel wollen wir klären, was es mit der Vorwahl 0090 auf sich hat und wie man sich gegen eventuelle Betrugsversuche und unseriöse Anrufer schützen kann.

Das steckt hinter der Vorwahl 0090

Die 0090 ist eine offizielle internationale Vorwahl und steht für Anschlüsse aus der Türkei. Die Zuordnung ist dabei fest: wenn ein Anruf mit einer 0090 Vorwahl ankommt (GSM Schreibweise +90 geht genau so) kann man sich sicher sein, dass es sich um einen Festnetz-Anschluss oder einen Mobilfunk-Rufnummer aus der Türkei handelt.

Vergleichbare Rufnummern kennt man beispielsweise mit der 0043 als Vorwahl für Österreich oder die 0046 als Rufnummer für Schweden. Die 0090 ist dabei nur der Türkei zugeordnet, das ist durch aus nicht selbstverständlich, einige Vorwahlen fungieren auch als Sammelrufnummern für mehrere Länder (beispielsweise die 0037). Man sollte die Rufnummer dabei nicht mit der Vorwahl 0088 verwechseln. Diese steht für Satellitentelefone weltweit und ist daher nicht regional gebunden. Die 0088 Rufnummern können sich irgendwo aufhalten, die 0090 Nummern gehören immer zur Türkei.

Es gibt in Deutschland einige ähnliche Ortsvorwahlen, so dass es oft nicht ganz einfach ist, auf den ersten Blick zu sehen, ob es wirklich eine Rufnummer aus dem Ausland ist. Beispielsweise hat Wertingen die Vorwahl 09078 und unter der Ortsvorwahl 00985 erreicht man Alerheim. Die 09090 führt zu Anschlüssen aus Rain am Lech – alle natürlich in Deutschland. Man muss also genau hinschauen, ob vor er 90 ein + oder eine doppelte Null ist. Nur dann handelt es sich im Rufnummern aus der Türkei.

Spam und Fake von der Vorwahl 0090

Generell gibt es viele Gründe, warum eine Rufnummern mit einer türkischen 0090 Vorwahl in Deutschland anruft. Beispielsweise kann ein gebuchter Urlaub ein plausibler Grund sein und auch Bekannte, Verwandte oder Geschäftspartner in der Türkei können ein seriöser Hintergrund für Anrufe einer 0090 Rufnummer sein.

Leider muss man aber sagen, dass auch immer wieder Nutzer von Spam und Betrugsversuchen rund um 0090 Nummern berichten.

So schreibt Rechtsanwalt Pilarski auf seiner Webseite:

Telefonanrufe von 0090 (850) 2243332 – Seit einiger Zeit bin ich selbst Opfer von Telefonanrufen mit der oben genannten Ländervorwahl geworden. Täglich erhalte ich von dieser Telefonnummer belästigende Anrufe. Eine schnelle Recherche im Internet hat ergeben, dass es sich um die Ländervorwahl der Türkei handelt. Als ich den Anruf entgegennahm, meldete sich eine Dame, die im Auftrag einer angeblichen Gewinnspielzentrale anrief. 

Ich soll in der Vergangenheit einen Gewinnspielvertrag abgeschlossen haben. Dieser hätte sich nunmehr um 9 Monate verlängert, so dass die Dame anfragte, in welcher Weise sie die monatlichen Entgelte für das Gewinnspiel abbuchen solle und bat um eine Zustimmung zum SEPA-Lastschriftverfahren. 

TIPP: Man kann sich generell gegen Spam-Anrufe schützen und Betrugsversuche so direkt verhindern und natürlich kann man auch Maßnahmen gegen bestimmte Rufnummern ergreifen lassen. Wie das geht ist in diesem Artikel beschrieben: Schutz gegen Spam-Anrufe: Beschwerden, Blockieren und Black List. Wie man konkret Rufnummern blockieren, ist hier zusammengefasst: Rufnummer blockieren bei allen Systemen | Rufnummer blockieren

Bekannte Maschen und Spam-Versuche unter 0090 Rufnummern sind dabei:

  • Ping Anrufe, bei denen nur sehr kurz angeklingelt wird und der Nutzer eine teurere Premium-Rufnummer zurückrufen soll. Nur wenige deutsche Verbraucher kennen ausländische Premium-Rufnummern und daher ist es einfach, diese als Rufnummern anzugeben.
  • IT Support Spam: Angeblich ruft ein Mitarbeiter von Microsoft oder einem anderen Sicherheitsunternehmen an, um Malware auf dem heimischen Rechner zu beseitigen. Tatsächlich versucht man aber, Malware auf den Geräten per Fernwartung und IP Zugriff zu installieren.
  • Meinungsforschungsinstitute: Angeblich rufen Mitarbeiter der Trendforschung an um Meinungen zu aktuellen Thema zu erfragen. Oft geht es dann aber im Krypto-Währungen oder Strompreise und es wird versucht, ein entsprechendes Produkt zu verkaufen. Generell haben seriöse Unfrage-Institute deutsche Rufnummern. Anrufe aus dem Ausland kann man daher direkt wieder beenden.
  • Gewinnspiel-Benachrichtigungen: Angeblich hat man bei einem Gewinnspiel einer großen Marke (oft ALDI oder LIDL) gewonnen und kann nun einen Gutschein bekommen, wenn man seine persönlichen Daten auf einer meist recht dubiosen Webseite eingibt. Meistens sind es Anruf, oft kommen solche Nachrichten aber auch per WhatsApp oder als Facebook Post.

Die Bundesnetzagentur wird auch immer wieder gegen Rufnummern mit der Vorwahl 0090 aktiv, in der Regel handelt es sich dabei im Inkassierungs- und Rechnungslegungsverbote, so dass angefallenen Kosten bei diesen Rufnummern nicht mehr länger in Rechnung gestellt werden können. Ein aktueller Fall aus 2022 ist beispielsweise dieser Rufnummernblock:

0027615557260, 0027740285890, 0027812760050, 0027846602320, 002917149163, 00351930111080, 0037630016081, 0037630016082, 00380503065212, 0041779470650, 0041779470660, 0041779538740, 0041779725330, 0041779802900, 0041782060030, 0046761889980, 0046764432770, 005926984410, 005978282320, 0059893325370, 006807781050, 00687493880, 00687515720, 00687641990, 00687641991, 00687820410, 00687830100, 00687836481, 0079115248820, 0079407723360, 00850237099540, 00905526731190, 0095375150770, 00959960018270, 00963998769937, 00971552510580, 00971552510581, 0097455340100, 0097455759120, 00992938222620, 00992938222621, 00992938222622

Generell ist es aber natürlich besser, wenn erst gar keine Kosten durch solche Rufnummern entstehen und man sich nicht darauf verlassen muss, dass die Bundesnetzagentur eventuell aktiv wird.

Daher gilt auch für 0090 Rufnummern immer, was generell bei unbekannten Anrufen gelten sollte: kann man den Anrufer nicht sicher zuordnen, ist Vorsicht geboten und man sollte auf keinen Fall persönliche Daten oder sensible Informationen wie Zahlungsdaten weiter geben. Falls angeblich ein Gewinnspiel-Agent oder Microsoft anruft, kann man ohnehin direkt auflegen.

So schützt man sich gegen Spam von der 0090

Für moderne Smartphones gibt es Apps, die Rufnummern prüfen und anzeigen, ob es sich um eventuellen Spam oder um seriöse Anrufer handelt. Solche Apps gibt es sowohl für Android Modelle als auch für iOS Geräte und sie können helfen, das Spammer erst gar nicht durchkommen. In der Regel nutzen diese Apps eine große Datenbank mit bekannten Spam-Nummern. Gegen unbekannte Anrufer können solche Apps aber leider auch nichts ausrichten.

TIPP: Man kann sich generell gegen Spam-Anrufe schützen und Betrugsversuche so direkt verhindern und natürlich kann man auch Maßnahmen gegen bestimmte Rufnummern ergreifen lassen. Wie das geht ist in diesem Artikel beschrieben: Schutz gegen Spam-Anrufe: Beschwerden, Blockieren und Black List. Wie man konkret Rufnummern blockieren, ist hier zusammengefasst: Rufnummer blockieren bei allen Systemen | Rufnummer blockieren

Teilweise sind solche Apps kostenpflichtig, aber man zahlt dann einmalig wenige Euro und ist dauerhaft geschützt. Solche Apps findet man beispielsweise hier:

Die Apps reduzieren den Spam und sparen so Zeit. Einen kompletten Schutz bieten aber auch solche Apps nicht, denn gegen gefälschte Anrufer-Nummern oder unbekannte Rufnummer

In der Fritzbox kann man beispielsweise eine Blacklist anlegen und missbräuchlich genutzte Rufnummern mit der 0090 dort eintragen. Dann kann so eine Nummer zumindest nicht nochmal anrufen.

Daneben kann man diese Rufnummern auch bei der Bundesnetzagentur melden. Diese ist zwar in erster Linie in Deutschland zuständig, greift aber natürlich auch ein, wenn es Probleme mit Rufnummern aus dem Ausland gibt. Das Unternehmen schreibt dazu im Original:

Ob ein konkretes Anwählverhalten eine unzumutbare Belästigung im Sinne des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb darstellt, ist für jeden Einzelfall unter Abwägung sämtlicher Aspekte des jeweiligen Sachverhalts zu beurteilen. Dazu ist die Bundesnetzagentur auf Ihre möglichst detaillierten Beschwerden über die belästigenden Telefonanrufe mit Hilfe des Formulares angewiesen. Insbesondere ist der Grad der Belästigung im Einzelfall wichtig für ein Vorgehen gegen den Verursacher. Ihre Beschwerde sollte daher möglichst genau beschreiben, zu wie vielen Anrufen in welchem Zeitraum bzw. zu welcher Uhrzeit es gekommen ist.

Den Überblick über die Beschwerdemöglichkeiten bei der Bundesnetzagentur gibt es direkt hier:

So eine Beschwerde ist grundsätzlich kostenfrei, eine Garantie auf einen Erfolg gibt es aber natürlich nicht.

Vorwahl 0037 – sind Anrufe Spam oder seriös?

Vorwahl 0037 – sind Anrufe Spam oder seriös? – Viele deutsche Verbraucher berichten von Anrufen oder auch Nachrichten, die mit einer 0037 Vorwahl ankommen oder auf dem Handy als +37 Rufnummern angezeigt werden. Oft finden sich diese Anrufe nur in den Anruflisten und viele Nutzer sind sich dann unsicher, ob man zurückrufen sollte, weil es um etwas wichtiges geht oder aber ob es sich nur um Spam und Abzocke handelt.

In diesem Artikelwollen wir klären, was hinter der Vorwahl 0037 steckt und wann man leider auch von Spoam oder Betrugsversuchen von solchen Rufnummern ausgehen muss.

Was steckt hinter der Vorwahl 0037?

Die Vorwahl 0037 ist eine offizielle internationale Ländervorwahl und daher generell erst mal eine normale Vorwahl wie viele anderen auch. Die Nummer steht dabei für gleich mehrere kleinere Länder – um herauszufinden, wohin eine Rufnummer direkt gehört, muss man daher auch noch die Nummern nach der 0037 betrachten.

Es kann generell durchaus plausible Gründe für einen Anruf aus einem solche Land geben. Wer Verwandte oder Bekannte vor Ort hat oder geschäftlich mit diesen Ländern zu tun hat, wird unter Umständen mit durchaus seriösem Hintergrund von diesen Rufnummern angerufen.

Die aktuellen Länder mit der Vorwahl 0037

LandLändervorwahl
Andorra00376
Armenien00374
Estland00372
Lettland00371
Litauen00370
Moldau (Republik)00373
Monaco00377
San Marino00378
Vatikanstaat00379
Weißrussland00375

Statt der 0037 kann dabei auch komplett gleichwertig die GSM Schreibweise +37 genutzt werden. Das ist für Handys und Smartphones insgesamt die bessere Version der Auslandsrufnummer.

Im Vergleich zu anderen Vorwahlen aus dem Ausland ist die 0037 also leider nicht direkt einem Land zugeordnet wie andere Vorwahlen. Die 0044 steht beispielsweise für Großbritannien, mit der Vorwahl 0033 kommt man in Frankreich heraus und die 0034 steht für Anschlüsse aus Spanien. Allerdings sind auch Sammel-Vorwahlen nicht ungewöhnlich. Die 0038 oder auch die 0035 stehen beispielsweise ebenfalls für mehrere Länder.

Nicht verwechseln sollte man die 0037 Rufnummern mit der deutschen Ortsvorwahl 037. Es gibt in Deutschland eine ganze Reihe von Orten, die auch eine 037 als Vorwahl haben und deren Rufnummern sehr ähnlich aussehen. Beispielsweise erreicht man unter der 0371 Chemnitz, die 03771 steht für Aue und die 03727 für Mittweida. Nur wenn vor der 73 ein + oder eine doppelte Null steht, handelt es sich wirklich um eine Vorwahl aus dem Ausland und den genannten Ländern.

Spam und Betrugsversuche mit der Vorwahl 0037

Neben seriösen Anrufen berichten deutsche Verbraucher aber leider auch immer wieder von Spam und Betrugsversuchen mit dieser Rufnummer. Die Bandbreite an möglichen Gründen und Maschen für solche Anrufen sind dabei weit gefasst. Die bekanntesten Maschen bei der 0037 sind dabei:

  • Ping Anrufe, bei denen nur sehr kurz angeklingelt wird und der Nutzer eine teurere Premium-Rufnummer zurückrufen soll. Nur wenige deutsche Verbraucher kennen ausländische Premium-Rufnummern und daher ist es einfach, diese als Rufnummern anzugeben.
  • IT Support Spam: Angeblich ruft ein Mitarbeiter von Microsoft oder einem anderen Sicherheitsunternehmen an, um Malware auf dem heimischen Rechner zu beseitigen. Tatsächlich versucht man aber, Malware auf den Geräten per Fernwartung und IP Zugriff zu installieren.
  • Meinungsforschungsinstitute: Angeblich rufen Mitarbeiter der Trendforschung an um Meinungen zu aktuellen Thema zu erfragen. Oft geht es dann aber im Krypto-Währungen oder Strompreise und es wird versucht, ein entsprechendes Produkt zu verkaufen. Generell haben seriöse Unfrage-Institute deutsche Rufnummern. Anrufe aus dem Ausland kann man daher direkt wieder beenden.

Andere Formen von Spam sind dagegen eher selten. Für SMS Spam werden meistens andere Rufnummern genutzt und auch Schockanrufe werden in der Regel mit deutschen Vorwahlen durchgeführt. Dennoch kann es natürlich sein, dass auch Rufnummern mit der Vorwahl +37 dafür eingesetzt werden.

Insgesamt sollte man daher bei einem Anruf oder auch einer Nachricht von einer 0037 Rufnummern kritisch sein. Im besten Fall löscht man den Anruf direkt, aber auch wenn man annimmt, sollte man auf keinen Fall persönliche Daten preisgeben oder gar Zahlungsdaten übermitteln. Viele Account nutzen persönliche Daten als Sicherheitsfragen – solche Infos können also genutzt werden, um Zugängen zu bekommen.

TIPP: Man kann sich generell gegen Spam-Anrufe schützen und Betrugsversuche so direkt verhindern und natürlich kann man auch Maßnahmen gegen bestimmte Rufnummern ergreifen lassen. Wie das geht ist in diesem Artikel beschrieben: Schutz gegen Spam-Anrufe: Beschwerden, Blockieren und Black List. Wie man konkret Rufnummern blockieren, ist hier zusammengefasst: Rufnummer blockieren bei allen Systemen | Rufnummer blockieren

Die Bundesnetzagentur muss leider ab und an auch gegen solche Rufnummern vorgehen. Das deutet immer darauf hin, dass die Vorwahl doch recht häufig in Zusammenhang mi Betrugsversuchen und Spam genutzt werden. Im März 2022 wurden beispielsweise folgende Rufnummer auf der Inkassierung genommen.

0037744003880, 0037744003888, 0037744003886, 0037744003887

Kosten, die über diese Rufnummern angefallen sind, dürfen daher nicht mehr in Rechnung gestellt oder weiter geleitet werden. Allerdings ist es natürlich immer besser, wenn solche Kosten gar nicht erst anfallen und Verbraucher sich daher auch nicht darum kümmern müssen, diese wieder zurück zu bekommen.

So schützt man sich gegen Spam von der 0037

Für moderne Smartphones gibt es Apps, die Rufnummern prüfen und anzeigen, ob es sich um eventuellen Spam oder um seriöse Anrufer handelt. Solche Apps gibt es sowohl für Android Modelle als auch für iOS Geräte und sie können helfen, das Spammer erst gar nicht durchkommen. In der Regel nutzen diese Apps eine große Datenbank mit bekannten Spam-Nummern. Gegen unbekannte Anrufer können solche Apps aber leider auch nichts ausrichten.

TIPP: Man kann sich generell gegen Spam-Anrufe schützen und Betrugsversuche so direkt verhindern und natürlich kann man auch Maßnahmen gegen bestimmte Rufnummern ergreifen lassen. Wie das geht ist in diesem Artikel beschrieben: Schutz gegen Spam-Anrufe: Beschwerden, Blockieren und Black List. Wie man konkret Rufnummern blockieren, ist hier zusammengefasst: Rufnummer blockieren bei allen Systemen | Rufnummer blockieren

Teilweise sind solche Apps kostenpflichtig, aber man zahlt dann einmalig wenige Euro und ist dauerhaft geschützt. Solche Apps findet man beispielsweise hier:

Die Apps reduzieren den Spam und sparen so Zeit. Einen kompletten Schutz bieten aber auch solche Apps nicht, denn gegen gefälschte Anrufer-Nummern oder unbekannte Rufnummer

In der Fritzbox kann man beispielsweise eine Blacklist anlegen und missbräuchlich genutzte Rufnummern mit der 0037 dort eintragen. Dann kann so eine Nummer zumindest nicht nochmal anrufen.

Daneben kann man diese Rufnummern auch bei der Bundesnetzagentur melden. Diese ist zwar in erster Linie in Deutschland zuständig, greift aber natürlich auch ein, wenn es Probleme mit Rufnummern aus dem Ausland gibt. Das Unternehmen schreibt dazu im Original:

Ob ein konkretes Anwählverhalten eine unzumutbare Belästigung im Sinne des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb darstellt, ist für jeden Einzelfall unter Abwägung sämtlicher Aspekte des jeweiligen Sachverhalts zu beurteilen. Dazu ist die Bundesnetzagentur auf Ihre möglichst detaillierten Beschwerden über die belästigenden Telefonanrufe mit Hilfe des Formulares angewiesen. Insbesondere ist der Grad der Belästigung im Einzelfall wichtig für ein Vorgehen gegen den Verursacher. Ihre Beschwerde sollte daher möglichst genau beschreiben, zu wie vielen Anrufen in welchem Zeitraum bzw. zu welcher Uhrzeit es gekommen ist.

Den Überblick über die Beschwerdemöglichkeiten bei der Bundesnetzagentur gibt es direkt hier:

So eine Beschwerde ist grundsätzlich kostenfrei, eine Garantie auf einen Erfolg gibt es aber natürlich nicht.

Vorwahl 0085 – sind Anrufe seriös oder Spam?

Vorwahl 0085 – sind Anrufe seriös oder Spam? – Anrufe mit der Vorwahl 0085 sind in Deutschland eher selten, aber ab und an kommen Kontaktversuche über WhatsApp oder andere Messenger unter dieser Vorwahl vor. Auf dem Handy wird dabei in der Regel die GSM Schreibweise +85 genutzt. Viele Verbraucher sind bei solchen Calls unsicher, ob man herangehen sollte (oder sogar zurückrufen) oder ob es sich eventuell nur um Spam und Betrugsversuche handelt.

In diesem Artikel wollen wir erklären, was hinter Rufnummern mit 0085 steckt und wie man sich vor eventuellem Spam von dieser Vorwahl schützen kann.

Was steckt hinter der Vorwahl 0085?

Die 0085 (GSM Schreibweise +85) ist im international gültigen Rufnummernkreis eine Auslandsvorwahl und damit stehen dahinter an sich reguläre Rufnummern. Hinter der 0085 stehen mehrere Länder. Die Vorwahl beinhaltet also nicht nur ein Land, sondern eine Ländergruppe mit regionalem Zusammenhang. Man findet beispielsweise Hongkong aber auch Nord-Korea unter dieser Vorwahl. Für die Zuordnung auf das jeweilige Land ist dabei die Ziffer hinter der 0085 ausschlaggebend.

LandLändervorwahl
Hongkong00852
Kambodscha00855
Nord-Korea (VR)00850
Laos00856
Macau00853

In der Regel steht eine internationale Vorwahl dabei nur für ein Land. Unter der Vorwahl 0032 erreicht man beispielsweise Belgien, die Vorwahl 0045 steht für Anschlüsse aus Dänemark und die 0039 beinhaltet Rufnummern aus Italien. Mehrere Länder, die sich eine Vorwahl teilen, sind also eher selten. Es kommt aber bei kleineren Ländern durchaus vor, dass sie auf diese Weise zusammengefasst werden.

Anders als bei der Satellitenvorwahl 0088 kann man sich bei der 0085 auch sicher sein, dass der Anschluss zum jeweiligen Land gehört und aus der Region kommt.

Allerdings gibt es auch einige deutsche Ortsvorwahlen, die 085 nutzen und das macht den Überblick nicht wirklich einfacher. Beispielsweise erreicht man unter der deutschen Vorwahl 0851 Passau. Die Vorwahl 08591 steht für Obernzell und unter der 08503 erreicht man Neuhaus im Inn. Generell finden sich unter der deutschen Vorwahl 085 mehrere Gemeinden aus Bayern und vor allem an Inn. Bei Anrufen mit dieser Vorwahl sollte man daher ganz genau hinschauen und prüfen, ob vor der 85 wirklich eine doppelte Null oder ein + steht. Nur dann handelt es sich um Vorwahlen aus dem Ausland und aus den oben genannten Ländern.

HINWEIS: Für Anrufe aus den jeweiligen Ländern nach Deutschland muss man allerdings nicht die Landesvorwahl nutzen, sondern die internationale Vorwahl von Deutschland. Das ist die 0049.

WhatsApp Spam mit der Vorwahl 0085

Wie oben bereits beschrieben ist die Vorwahl 0085 an sich eine reguläre Ländervorwahl und daher kann es durchaus plausible Gründe geben, warum man von so einer Rufnummern angerufen wird oder eine Nachricht erhält. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn man eine Reise in das jeweilige Land plant oder es Geschäftskontakte nach Hongkong usw. gibt. Auch Verwandte und Bekannte in diesen Ländern können Gründe sein, warum es einen Anruf gibt.

TIPP: Man kann sich generell gegen Spam-Anrufe schützen und Betrugsversuche so direkt verhindern und natürlich kann man auch Maßnahmen gegen bestimmte Rufnummern ergreifen lassen. Wie das geht ist in diesem Artikel beschrieben: Schutz gegen Spam-Anrufe: Beschwerden, Blockieren und Black List. Wie man konkret Rufnummern blockieren, ist hier zusammengefasst: Rufnummer blockieren bei allen Systemen | Rufnummer blockieren

Leider muss man aber festhalten, dass vor allem Messenger-Nachrichten mit der Vorwahl 0085 vor allem Spam sind. Die Bandbreite an möglichen Betrugsversuchen ist dabei weit: oft werden Sex-Kontakte angeboten, teilweise auch Kryptowährungen verkauft oder es gibt Calls von angeblichen IT Anbietern, die Sicherheitslücken absichern wollen.

So heißt es beispielsweise in einer Spam-WhatsApp, die an Nutzer verschickt wurde:

Hallo, ich habe lange nichts von dir gehört. Aufgrund der Pandemie kann ich nicht nach Deutschland reisen. Wie ist die Seuchenpräventionslage in Deutschland? Ich plane eine Reise nach Deutschland im Juni. Ich hoffe, wir können uns wiedersehen. Sie können klicken, um meine neue WhatsApp wa.me/+85 25227 9799 hinzuzufügen

WhatsApp und andere Messenger werden dabei gerne genutzt, weil man Nachrichten darin sehr gut in viele Sprachen übersetzen kann und daher keinen Nutzer braucht, der die jeweilige Landessprache (beispielsweise Deutsch) beherrscht.

Die Bundesnetzagentur wird ab und an gegen Rufnummern aus diesem Vorwahlkreis aktiv und verhängt Rechnungslegungsverbote. Dann dürfen entstandenen Kosten für den betroffenen Rufnummern mit der Vorwahl 0085 nicht mehr abgerechnet werden – Kunden müssen also eventuell angefallene Kosten nicht bezahlen. Die BNetzA schreibt beispielsweise im Februar 2022 zu betroffenen und gesperrten Rufnummern:

0033825932266, 0033825932269, 0033825934171, 0077273792009, 0079407881061, 0079407881118, 0079409294040, 0079409294490, 0085364282787, 0085364282787, 0085364282787, 00218914610251, 00233571230660, 00436643900035, 00959780070649, 00992937902108, 00995599190009, 00998972091869, 004381095503423, 004381095503423

Generell sollte man daher überlegen, ob es plausible Gründe für einen Kontakt gibt und ansonsten die Anrufe und Nachrichten im besten Fall direkt löschen. Links sollte man auf keinen Fall anklicken und auch nicht zurückrufen – oft führen die Rufnummern zu teuren Premium-Diensten, die dann hohe Kosten verursachen (PING Anrufe). Natürlich gelten auch bei Anrufen von einer 0085 Rufnummern die bekannten Vorsichtsmaßnahmen: man sollte weder persönliche Daten weiter gehen noch Zahlungsinformationen übermitteln. Im besten Fall also bei Calls und Nachrichten von einer 0085 direkt auflegen bzw. die Message löschen.

So schützt man sich gegen Spam von der 0085

Für moderne Smartphones gibt es Apps, die Rufnummern prüfen und anzeigen, ob es sich um eventuellen Spam oder um seriöse Anrufer handelt. Solche Apps gibt es sowohl für Android Modelle als auch für iOS Geräte und sie können helfen, das Spammer erst gar nicht durchkommen. In der Regel nutzen diese Apps eine große Datenbank mit bekannten Spam-Nummern. Gegen unbekannte Anrufer können solche Apps aber leider auch nichts ausrichten.

TIPP: Man kann sich generell gegen Spam-Anrufe schützen und Betrugsversuche so direkt verhindern und natürlich kann man auch Maßnahmen gegen bestimmte Rufnummern ergreifen lassen. Wie das geht ist in diesem Artikel beschrieben: Schutz gegen Spam-Anrufe: Beschwerden, Blockieren und Black List. Wie man konkret Rufnummern blockieren, ist hier zusammengefasst: Rufnummer blockieren bei allen Systemen | Rufnummer blockieren

Teilweise sind solche Apps kostenpflichtig, aber man zahlt dann einmalig wenige Euro und ist dauerhaft geschützt. Solche Apps findet man beispielsweise hier:

Die Apps reduzieren den Spam und sparen so Zeit. Einen kompletten Schutz bieten aber auch solche Apps nicht, denn gegen gefälschte Anrufer-Nummern oder unbekannte Rufnummer

In der Fritzbox kann man beispielsweise eine Blacklist anlegen und missbräuchlich genutzte Rufnummern mit der 0085 dort eintragen. Dann kann so eine Nummer zumindest nicht nochmal anrufen.

Daneben kann man diese Rufnummern auch bei der Bundesnetzagentur melden. Diese ist zwar in erster Linie in Deutschland zuständig, greift aber natürlich auch ein, wenn es Probleme mit Rufnummern aus dem Ausland gibt. Das Unternehmen schreibt dazu im Original:

Ob ein konkretes Anwählverhalten eine unzumutbare Belästigung im Sinne des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb darstellt, ist für jeden Einzelfall unter Abwägung sämtlicher Aspekte des jeweiligen Sachverhalts zu beurteilen. Dazu ist die Bundesnetzagentur auf Ihre möglichst detaillierten Beschwerden über die belästigenden Telefonanrufe mit Hilfe des Formulares angewiesen. Insbesondere ist der Grad der Belästigung im Einzelfall wichtig für ein Vorgehen gegen den Verursacher. Ihre Beschwerde sollte daher möglichst genau beschreiben, zu wie vielen Anrufen in welchem Zeitraum bzw. zu welcher Uhrzeit es gekommen ist.

Den Überblick über die Beschwerdemöglichkeiten bei der Bundesnetzagentur gibt es direkt hier:

So eine Beschwerde ist grundsätzlich kostenfrei, eine Garantie auf einen Erfolg gibt es aber natürlich nicht.