Welches Netz nutzt K-Classic mobil? – Die große Handelskette Kaufland ist mittlerweile ebenfalls ins Mobilfunkgeschäft eingestiegen. Nun bietet Kaufland einen eigenen Handytarif unter dem Namen „K-Classic mobil“ an, der neben günstigen Verbindungen innerhalb Deutschlands auch günstige Anrufe ins Festnetz vieler anderer Länder erlaubt. Damit möchte das Unternehmen beispielsweise ALDI Talk Konkurrenz machen. Die Prepaidmarke von ALDI hat bereits mehrere Millionen Kunden und ist recht erfolgreich – das will man bei Kaufland kopieren. Dazu bietet die Simkarte einen reinen 9 Cent Tarif mit 9 Cent Abrechnung pro Minute und SMS. Der Zugang ins mobile Internet ist ab 24 Cent pro Megabyte Datenübertragung möglich, wobei hier auch Flatrates zur Verfügung stehen, mit denen man unbegrenzt surfen kann (ab einem bestimmten Volumen wird allerdings gedrosselt).

Zur Frage, welches Netz dafür genutzt wird, schreibt Kaufland in den FAQ:

Innerhalb Deutschlands nutzen Sie das Netz von O2. Im Ausland können Sie die Mobilfunknetze unserer International Roaming Partner nutzen.

Andere Netze sind bei K-Classic derzeit nicht möglich, wer einen Prepaid Karte außerhalb des Netzes von O2 sucht, muss zu einem anderen Anbieter greifen. Durch die Zusammenlegung von Eplus und O2 haben die Simkarten von Kaufland aber noch einen Vorteil: sie können auch ohne Probleme das Eplus Netz mit nutzen. Dies wird durch das sogenannte National Roaming zwischen beiden Netzen möglich – ist die Qualität oder der Empfang in einem Netz zu schlecht, wird automatisch und ohne Mehrkosten das andere Netz genutzt. Derzeit arbeitet das Unternehmen daran, beide Netze zusammen zu legen – früher oder später wird es also wieder nur noch ein Netz bei K-Classic Mobil geben, aber dann eben mit den bestehenden Eplus Funktürmen. Netztechnisch gesehen tritt K-Classic mobil damit gegen eine ganze Reihe von anderen Discounter im O2 Netz (mittlerweile auch oft Telefonica Netz) an. So ist auch das Fonic Netz das O2 Netz (ebenso wie das Fonic Mobile Netz) und auch Drillisch Discounter wie WinSIM oder PremiumSIM nutzen das O2 Netz.

Die korrekten Einstellungen für K-Classic Mobil

Um mit der Prepaid Karte von K-Classic Mobil ins Internet gehen zu können, müssen die korrekten Zugangsdaten hinterlegt sein. Leider bietet diese der Discounter auf der eigenen Webseiten nicht an. Da K-Classic aber das Netz von O2 nutzt, kann man die Konfiguration für das Internet (und auch für SMS und MMS) direkt von O2 zuschicken lassen. Dazu reicht es die eigene  Handynummer auf dieser Webseite einzugeben: http://www.o2online.de/hilfe/handy-einstellungen/internet/ Danach erhält man eine Konfigurations-SMS aufs Handy die man einfach abspeichern kann und die korrekten Einstellungen werden automatisch hinterlegt.

Die Netzqualität K-Classic Mobil

Mit der Prepaid Karte des Discounters bekommt man Zugang zum kompletten O2 Netz. Einschränkungen oder Abstriche bei der Netzqualität gibt es dabei nicht. Lediglich im Datenbereich können einige der Tarife von O2 bereits auf das LTE Netz zurückgreifen während diese im Prepaidbereich noch nicht möglich ist. Diese Einschränkung betrifft aber alle Prepaid Discounter im Netz von O2 und nicht nur K-Classc Mobil.

In den Tests belegt O2 aber in den meisten Fällen den letzten Platz hinter der Telekom und Vodafone. Besonders im Datenbereich ist der Unterschied doch noch recht groß. Die Tester von Connect schreibe dazu (Stand 2017):

In Großstädten zeigten sich ähnliche Ergebnisse wie in der Sprachkategorie: Auch hier führt eine sehr starke Telekom, Vodafone folgt mit starken Werten auf dem Fuß, O2 landet abgeschlagen auf Platz drei. Einzelanalysen belegen, dass sich Vodafone im Vergleich zum? Vorjahr in der Datendisziplin deutlich verbessern konnte – womit der Düsseldorfer Anbieter seinen Rückstand in der Sprach-wertung ein Stück weit ausgleichen kann. Besonders gute Ergebnisse erzielt Vodafone beim Abruf von Youtube-Videos, wo die Düsseldorfer zum Teil mit der Telekom gleichziehen. Dennoch reicht es für Vodafone auch in der Datendisziplin nicht für einen Teilsieg. Dies erklärt sich durch einen Rückstand gegenüber dem Bonner Primus beim Abruf von Webseiten sowie etwas geringer ausgeprägt bei den Uploads und Downloads von Dateien.

NamePlatzBewertung TelefonieBewertung Daten
CHIP 20183 (GUT)Schulnote 2,16Schulnote 2,26
Connect 20183 (ausreichend)205/400 Punkten348/600 Punkten
Stiftung Warentest 6/20173 (2,6 - Befriedrigend)befriedigend (2,7)befriedigend (2,6)
Chip Netztest 2013377,2 von 100 Punkten63,6 von 100 Punkten
Connect Netztest 20134129 von 190 Punkten130 von 160 Punkten
ComputerBILD Netztest 20134Note 2,43Note 3,11

Mehr dazu haben wir in unserem Artikel zu den O2 Netztest hinterlegt.

Gerade im ländlichen Bereich könnte es daher bei den Simkarten von K-Classic Mobil Probleme geben, da O2 hier noch nicht so gut ausgebaut ist wie die anderen beiden Netzbetreiber.

Die Erfahrungen mit dem Netz von K-Classic Mobil

Da das Unternehmen das Netz von O2 nutzt ist es nicht verwunderlich, dass man auch bei den Erfahrungen, die Werte aus dem O2 Netz fast identisch bei K-Classic mobil findet. Konkret gibt es also auch viel Kritik an der Netzqualität.

So schreibt ein Nutzer bei GuteFrage:

Habe die Karte in einem i-pad 2 verwendet, geht in Ballungsgebieten ganz gut, an der Küste ( Nähe Cuxhaven ) praktisch nicht. Eine eingesteckte Original – O2 Karte hat aber einwandfrei funktioniert. Hotline Auskunft: das sei nun mal so, die Karte sei vorrangig zum telefonieren gedacht. Ähnliche Erfahrungen in der Heide. Für meine Bedürfnisse ( Camping ) nicht geeignet, werde kündigen.

Und ein anderer Kunde schreibt dazu bei Handy FAQ:

Hatten eine Karte von Kaufland für 9,98 € gekauft mit 10 € Guthaben.Schnell online registriert kein Problem. Angeblich kostet jede Minute und jede SMS 9 Cent. 1 SMS versendet und dann Kontostand abgefragt 9,80 €.

Also 20 Cent abgezogen. Naja egal dachte ich mir. Vielleicht eine im Kleingedruckten versteckte Registrierungsgebühr ? Dann nach 1 Woche stand ich am Bahnhof und wollte Frau anrufen. Keine Verbindung möglich. Musste ich halt laufen. Zuhause nochmal probiert. Keine Verbindung möglich obwohl Netz angezeigt.

Bei der Hotline angerufen (Ging natürlich nicht vom Handy. Somit entstanden zusätzliche Kosten). Karte wurde gesperrt, weil ein Personalausweis oder Pass vorgelegt werden soll. Da bin ich fast explodiert. Dann hätte man mir eine Nachricht geschickt und ich hätte Perso vorgelegt (Fax/EMail). Ne dann sperren die einfach ohne Ankündigung die Karte.

Insgesamt findet man bei diesen Erfahrungen also die Erfahrungen mit dme O2 Netz wieder: es gibt vor allen in den Ballungsräumen und den Städten durchaus gute Verbindungen, außerhalb und zu Stoßzeiten kann es aber durchaus auch passieren, dass die Netzqualität deutlich nachlässt.