Welches Netz nutzt Norma mobil?


Der Lebensmitteldiscounter NORMA bietet unter dem Namen Normal mobil eine eigene Prepaidkarte an. Der angebotene Tarif ist dabei ein solider 9 Cent Tarif mit einheitlichen 9 Cent pro Minute und SMS in alle deutschen Netze. Die Abrechnung erfolgt dabei auf Prepaid Basis, es kann also nur vertelefoniert werden, was vorher auf die Karte geladen wurde. Derzeit zahlt man für den Prepaid Tarif von Norma einen Startpreis von 6.90 Euro, monatliche Fixkosten oder eine Grundgebühr sowie eine Vertragslaufzeit gibt es nicht.

Das Angebot von NORMA mobil wird dabei über die bekannten Blau.de Prepaidkarten realisiert. Die Technik im Hintergrund kommt daher von Blau.de. Das erklärt auch die Werbung für die Blau.de Flatrates und Prepaid Produkte auf den Shopseiten von Norma.

Norma mobil Netz

Das Netz von NORMA mobil ist damit kein Geheimnis, der Discounter nutzt das gleiche Netz wie Blau.de und schreibt dies auch sehr transparent in den eigenen FAQ. Dort heißt es:

Mit Norma Mobil telefonieren Sie im renommierten E-Plus-Netz, eines der größten Mobilfunknetze in Deutschland. Aktuell beläuft sich die Bevölkerungsversorgung auf 99% und die Flächenversorgung auf 96% der bundesdeutschen Fläche. Hier finden Sie Informationen zur Netzabdeckung in Ihrer Umgebung.

Wer eine NORMA mobil Prepaidkarte hat, nutzt also in jedem Fall das Mobilfunk-Netz von Eplus. Andere Netze sind bei diesem Discounter leider nicht möglich, wer in ein anderes Netz wechseln möchte, muss auch gleichzeitig der Anbieter wechseln. Die Rufnummer kann bei so einem Wechsel mitgenommen werden und geht nicht verloren. NORMA berechnet für die Freigabe der Rufnummer allerdings eine Gebühr von einmalig 24.95 Euro.

Norma mobil Netzqualität

Die Netzqualität von NORMA entspricht der Qualität des Netzes von Eplus vor Ort. Dies kann durchaus unterschiedlich ausfallen, denn der Ausbaustand von Eplus hinkt teilweise noch hinter den anderen Netzbetreibern hinterher. Gerade im Datenbereich gibt es noch Aufholbedarf, was Eplus betrifft. Während die Telekom und Vodafone bereits ihr LTE weit ausgebaut haben und den neuen schnellen Übertragungsstandard schon in vielen Gegenden anbieten, muss man bei Eplus noch zu größten Teil darauf warten. Gerade im Datenbereich sind die Unterschiede zwischen den Netze nach wie vor sehr groß und auch bemerkbar.

Vor der Entscheidung für oder gegen eine NORMA Karte kann es daher helfen, Freunde die bereits eine Eplus Karte (von BASE, Simyo oder Blau.de) nutzen zu befragen, was sie für Erfahrungen gemacht haben.

Norma mobil Alternativen

Die NORMA Karte hat leider einen Nachteil: Die Aufladung kann offiziell nur in den NORMA Filialen per Aufladekarte oder automatisch erfolgen. In letzterem Fall muss aber die Bankverbindung hinterlegt werden. Darüber hinaus muss man die Karte auch bei NORMA direkt kaufen, eine Bestellung über das Internet ist nicht möglich.

Wer dies nicht möchte, kann zu anderen Prepaid-Karten aus dem Eplus Netz greifen. Zur Verfügung stehen dabei beispielsweise die originale Blau.de Prepaid Karte (mit 10 Euro Extra Guthaben) oder die Simyo Prepaid Karte mit ähnliche Konditionen. beide Discounter bieten auch einen 9 Cent Tarif ohne Grundgebühr oder Vertragslaufzeit, bei Simyo gibt es sogar eine Internet Flatrate für ein komplettes Jahr für 99 Euro.

Mehr Informationen rund um Blau.de gibt es hier: Blau.de Details und Infos. Eine Erfahrungsbericht zu Blau.de (der natürlich auch für NORMA gilt) findet sich hier und wer die Internet-Einstellungen für den Discounter sucht, wird hier fündig.

Wir würden uns freuen, in den Kommentaren eigene Erfahrungen zu Norma lesen zu können und natürlich ist dort auch Platz für Fragen rund um das Netz und den Discounter selbst.


« (Previous Post)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2017 Welches Netz – welche Vorwahl wird genutzt? | Design Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress