fraenk Netz, Netzabdeckung und Netzqualität

fraenk Netz, Netzabdeckung und Netzqualität  – Mit Freenet Funk gibt es bereits einen App-basierten Handytarif auf dem Markt und nun wurde mit fraenk ein weiterer Anbieter mit diesem Konzept gestartet. Das Unternehmen setzt also auf eine App, die man unter Android und iOS installieren kann und mit dieser App lässt sich der komplette Tarif verwalten. Es gibt also keinen Online-Kundenbereich mehr auf einer Webseite und im normalen Shop ist dieser Handytarif damit auch nicht verfügbar.

Das Unternehmen schreibt zu dem neuen Konzept:

fraenk ist ganz einfach digital per App und nicht im Handel bestellbar – ohne Wartezeiten und Papierkram. Die fraenk App kann kostenfrei im Play Store und im Apple Store heruntergeladen werden. Für die Bestellung ist lediglich eine einmalige Anmeldung in der App sowie ein PayPal Konto, über das die Bezahlung erfolgt, erforderlich. Ein einmaliger Bereitstellungspreis fällt nicht an. fraenk ist monatlich kündbar und spricht besonders Kunden an, die auf der Suche nach einem einfachen und günstigen Mobilfunktarif sind. Damit ist fraenk auch eine gute Alternative zur Prepaidkarte.

Ansonsten funktioniert fraenk aber wie ein normaler Handytarif: es gibt eine Simkarte (eSIM ist leider nicht möglich) und diese nutzt das Mobilfunk-Netz um Gespräche und SMS zu versenden sowie Internet-Verbindungen herzustellen. Die Technik ist bei fraenk also die gleiche wie bei anderen Mobilfunk-Angeboten, nur die Verwaltung über die App ist ein neuer Ansatz. Mittlerweile wurde bei den Tarife auch eSIM frei geschaltet. Man kann mit fraenk daher nur auch Tarife direkt aufs Handy laden, wenn das Gerät dies unterstützt.

Welches Netz nutzt fraenk?

Beim Netz ist fraenk vergleichsweise offen und kommuniziert sehr gut, welche Netzqualität und Netzabdeckung man beim Discounter erwarten kann. Man muss also nicht lange suchen um zu finden, welches Handynetz fraenk nutzt.

In den FAQ heißt es dazu recht deutlich:

fraenk wird im D-Netz der Telekom realisiert. Das Netz der Telekom erhält regelmäßig Auszeichnungen und Preise.

Dazu findet man bei den Unternehmen hinter fraenk die Telekom und ganz konkret Congstar, daher ist es logisch, dass auch die neue App das Telekom Netz nutzt, denn auch dass Congstar Netz ist das Telekom Netz. Die Netzqualität kann man daher auch direkt auf der Netzausbaukarte der Telekom abfragen. Man bekommt eine vergleichbare Abdeckung wie beispielsweise auch bei EDEKA Smart oder den Klarmobil D1 Netz Tarifen.

Mit fraenk bekommt man daher Zugriff auf das aktuell beste Mobilfunk-Netz in Deutschland. Die Telekom belegt schon seit mehreren Jahren stabil den ersten Platz bei der Qualität der Handy-Netze und es scheint auch derzeit nicht so, als würde sich das ändern. Bei fraenk bekommt man daher für vergleichsweise wenig Geld eine sehr gute Netzabdeckung und Netzqualität.

NamePlatzBewertung TelefonieBewertung Daten
CHIP 20201Schulnote 1,21Schulnote 1,30
CHIP 20181 (SEHR GUT)Schulnote 1,3Schulnote 1,39
Stiftung Warentest 6/20171 - GUT (1,9)gut (1,9)gut (1,9)
Chip Netztest 2013181,7 von 100 Punkten81 von 100 Punkten
Connect Netztest 20131129164 von 190 Punkten150 von 160 Punkten
ComputerBILD Netztest 20131Note 2,46Note 1,91

LTE und 4G Netze bei fraenk

Die Telekom hat LTE mittlerweile für viele Drittanbieter freigegeben und daher kann auch fraenk direkt LTE und 4G im Telekom Netz mit nutzen. Man bekommt allerdings kein LTE max, sondern nur gedrosseltes LTE bis maximal 25MBit/s. Aktuell wären im Telekom Netz bereits Geschwindigkeiten bis 300MBit/s im LTE Netz verfügbar – diesen Speed erreichen die fraenk Tarife aber leider nicht, selbst wenn das Mobilfunk-Netz bereits so weit ausgebaut wäre. Im Gegensatz zu anderen Anbietern muss man LTE aber nicht erst dazubuchen (und mehr bezahlen), sondern bekommt LTE gleich kostenfrei im Grundtarif mit dazu.

In den FAQ schreibt dazu Unternehmen dazu:

Du surfst und telefonierst im besten D-Netz mit LTE 25. Das bedeutet du kannst eine Downloadgeschwindigkeit von 25 Mbit/s und eine Geschwindigkeit von 5 Mbit/s im Upload nutzen.

Die Telekom schreibt aktuell zum LTE Ausbau im eigenen Netz (der auch für die fraenk Mobilfunk-Tarife wichtig ist):

Auch LTE wird weiter ausgebaut. So deckt die 4G jetzt 99% aller Haushalte ab. Mit 3G ist Ende Juni 2021 eine alte Technologie in den Ruhestand gegangen. Die frei gewordenen Frequenzen setzt die Telekom nun für die wesentlich leistungsfähigeren Technologien 4G und 5G ein. So haben Nutzer*innen mehr Kapazität und mehr Geschwindigkeit beim mobilen Surfen. Die eigentliche 3G-Abschaltung von 22.000 Antennen hat gerade einmal 29 Minuten gedauert und verlief dank der guten Vorbereitungen für die Kund*innen völlig geräuschlos.

Entlang der Bahnstrecken sollen die Qualität und die Leistungsfähigkeit des Mobilfunks weiter steigen. Alle zweieinhalb Tage hat die Telekom in 2021 an der Schiene einen neuen Mobilfunkstandort gebaut. Ziel ist es, dass Fahrgäste bis 2026 auf allen Strecken ohne Unterbrechung im Netz der Telekom telefonieren und surfen können.

Besonders erfreulich: Bei fraenk sind auch VoLTE (also telefonieren per LTE Netz) und WLAN Calling freigegeben. Diese Funktionen findet man sonst nur direkt bei der Telekom und daher ist es ein sehr großer Pluspunkt, dass bei fraenk diese Technik zur Verfügung steht. Mittlerweile unterstützt fraenk auch eSIM. Man kann die Tarife des Discounters daher auch auf fest verbaute Simkarten laden. Am Netz oder den Tarifdetails ändert sich dadurch nichts. Lediglich die Art der Simkarte ist anders – man benötigt in dem Fall keine Plastik Sim mehr.

5G Netze und Nutzung bei fraenk

Im Netz der Telekom gibt es bereits sehr weit ausgebaute 5G Netzbereichen und die originalen Tarife der Telekom können diese Technik bereits kostenlos mit nutzen. Auch die Telekom Prepaid Karten wurden inzwischen mit 5G ausgestattet (allerdings nur gegen Aufpreis). Bei den Drittanbietern im Telekom Netz sieht es aber bisher schlecht aus und leider gibt es daher die 5G Freigabe für die Tarife von fraenk bisher nicht. Die Angebote surfen mit maximale LTE und Speed bis 25MBit/s im Telekom Netz – 5G Netzbereiche sind derzeit für die Tarife nicht verfügbar. Es ist auch offen, ob und wann diese Technik für die fraenk Flatrates kommen wird.

Bei LTE hat es viele Jahre gedauert, bis auch andere Anbieter im D1 Netz diese Technik nutzen konnte. Bei 5G gibt es Hinweise, dass es etwas schneller gehen könnte, kurzfristig sollte man aber bei fraenk nicht mit 5G rechnen.

fraenk APN Zugangsdaten im Telekom Handynetz

Die APN Zugangsdaten sind notwendig, damit sich die Simkarten in das mobile Internet der Telekom einwählen können. In der Regel werden diese Einstellungen beim ersten Einlegen der Simkarte in das Gerät automatisch gesetzt. Sollte dies nicht funktioniert haben, kann man die korrekten Zugangsdaten auch nochmal neu anfordern. Sollte auch dies nicht funktionieren, kann man die Einstellungen auch manuell setzen.

Die vollständigen APN Daten für den Zugang zum mobilen Internet bei fraenk lauten:

  • Name: T-Mobile Internet
  • APN: internet.t-mobile
  • Benutzername: t-mobile
  • Kennwort: tm
  • MCC: 262
  • MNC: 01
  • Authentifizierung: PAP
  • APN-Typ: default,supl
  • APN-Protokoll IPv4

Diese Zugangsdaten gelten für das komplette Netz der Telekom. Sollte fraenk irgendwann auch 5G Zugang bekommen, könnte man diesen auch mit diesen APN nutzen. Falls die APN Einstellungen geändert wurden, sollte man das Handy neu starten. Erst dann werden die neuen Daten korrekt geladen und verwendet.

Diesen Artikel bewerten
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar