Welches Netz nutzen die Crash Tarife und Flat und wie ist die Netzqualität und die Abdeckung? – Die Crash Handytarife waren eine zeitlang nicht mehr zu haben, nun hat der Discounter sowohl die Tarife wieder belebt als auch die Webseite wieder aktiviert. Man bekommt also wieder Mobilfunk-Tarife unter der Marke Crash und daher stell sich auch wieder die Frage, welches Handy-Netz diese Flatrates nutzen und welche Netzqualität man erwarten kann.

Crash betreibt dabei natürlich kein eigenes Netz und auch die Mutterunternehmen sind keine Netzbetreiber, sondern kaufen und mieten sich Netzkapazitäten bei den anderen Netzbetreibern. Das bedeutet auch, dass man bei Crash unterschiedliche Tarife mit unterschiedlichen Netz bekommen kann. Je nach Aktion und aktueller Ausrichtung kann sich das also ändern.

Das Problem: auf der Webseite ist bei den aktuellen Tarifen nur vom D-Netz die Rede und von Top D-Netz Qualität. Hinter dem D-Netz kann sich aber rein theoretisch sowohl das Vodafone Netz als auch das Handy-Netz der Telekom verbergen. Anhand dieser Bezeichnung kann man also nicht direkt festlegen, welches Netz die Crash Tarife nutzen. Man kann an sich nur sagen, dass die aktuellen Handytarife von Crash nicht im Mobilfunk-Netz von O2 angesiedelt sind. Man kennt dies von anderen Anbietern in diesem Bereich, auch das Klarmobil Netz und das Freenet Mobile Netz werden oft auf diese Weise angegeben. Es bleibt also oft die Frage, ob man bei Crash Telekom-Tarife oder Vodafone-Angebote bekommt.

So erkennt man das Handy-Netz der Crash-Tarife

In den Tarifdetails findet man mittlerweile einen genauen Hinweis auf das Mobilfunk-Netz. Man muss allerdings erst die jeweiligen Details aufrufen, auf der Webseite selbst ist nur vom D-Netz die Rede. Teilweise findet man auch den Hinweis auf „Top D-Netz Qualität“, aber das kann sowohl für das Mobilfunk-Netz von Vodafone als auch der Telekom stehen, daher ist dieser Hinweis nicht sehr hilfreich. In den Tarifdetails ist dann aber jeweils der Netzparter mit Klarnamen angegeben und daher kann man dort am besten ablesen, welches Netz der jeweilige Tarif nutzt.



Die aktuellen Handytarife von Crash nutzen daher das Mobilfunk-Netz von Vodafone (D2) und Vodafone ist Netzpartner.

Bei dieser Festlegung des Netzes sollte man aber zwei Punkte beachten:

  • es gibt keine Garantie, dass alle Tarife bei Crash das gleiche Netz nutzen. Man sollte daher in jedem Fall immer den Tarif bzw. die Flat prüfen, die man auch in die engere Auswahl zieht.
  • Es gibt keine Garantie, dass die Tarife immer mit dem gleichen Netz angeboten werden. Es kann durchaus sein, dass mit einem Tarifupdate auch das Netz verändert wird. Man sollte daher immer zeitnah das Netz prüfen.
  • die kompletten Tarifdetails und das Netz kann man direkt bei Crash prüfen

Prinzipiell gilt daher: möglichst direkt vor einem Vertragswechsel noch mal prüfen, ob das Netz von Crash noch gleich geblieben ist.

LTE bei den Crash Tarifen

Auf der Webseite von Crash-Tarife findet man keinen Hinweis auf LTE und dies ist in der Regel ein sehr deutlicher Hinweis auf 3G Verbindung bzw. dass kein Zugang zum 4G/LTE Netz möglich ist. Die aktuellen Tarife des Unternehmens haben also kein LTE und sind damit zwar preiswert, aber auch vergleichsweise langsam. Dazu weicht auch die Netzqualität von den 4G Tarifen im Vodafone Netz ab, da die 3G Bereiche deutlich weniger gut ausgebaut sind als die LTE Netze bei Vodafone. Daher surft man nicht nur langsamer, sondern hat auch unter Umständen die schlechteren Verbindungen oder gar kein Netz von Vodafone mit schnellen Datengeschwindigkeiten.

Damit ist dann natürlich auch keine 5G Anbindung vorhanden – es bleibt also weiterhin bei den bekannten 5G Flat der Telekom und von Vodafone.

Die Netzqualität bei den Crash Tarifen

Aktuell ist für die Tarife von Crash die Netzqualität des Mobilfunk-Netzes von Vodafone ausschlaggebend. Dieses Netz belegt in den letzten Netztests immer wieder den zweiten Platz recht dicht hinter der Telekom und mit Abstand zu O2/Telefonica. Die aktuellen Testergebnisse gibt es hier:

NamePlatzBewertung TelefonieBewertung Daten
CHIP Netztest 20192Note 1,35Note 1,55
Connect Netztest 20192304/340 Punkten408/510 Punkten
CHIP 20182 (Sehr gut)Schulnote 1,35Schulnote 1,55
Stiftung Warentest 6/20172 - GUT (2,2)gut (2,2)gut (2,2)
Chip Netztest 2013277,5 von 100 Punkten74,3 von 100 Punkten
Connect Netztest 20132111 von 190 Punkten141 von 160 Punkten
ComputerBILD Netztest 20132Note 2,29Note 2,61

Die Netzabdeckung und Netzaulität des Vodafone Handy-Netzes kann man auf der Netzabdeckungskarte des Unternehmens kostenlos abfragen: Vodafone Netzabdeckungskarte. Allerdings werden dort auch die 4G Bereiche mit angezeigt, die aktuell bei Crash nicht zur Verfügung stehen. Diese sollte man daher in der Übersicht abschalten – nur dann bekommt man ein realistisches Bild von der Abdeckung und der Qualität des Crash Netzes bzw. des Vodafone Netzes für die Crash Tarife.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]