Welches Netz nutzt Sim.de – Erfahrungen und Netzqualität

Welches Netz nutzt Sim.de – Erfahrungen und Netzqualität– Mit Sim.de hat Drillisch einen weiteren Handytarife gestartet. Damit steigt die Zahl der Drillisch Discounter weiter an. Der Discounter konzentriert sich dabei in erster Linie auf LTE Tarife die es mit und ohne Handy bzw Smartphone gibt. 2017 gab es aber eine große Veränderung bei Sim.de. Das Unternehmen ist in den Fokus bei Drillisch gekommen und wurde mit extrem günstigen Allnet Flat ausgestattet. Die billigste Sim.de Flat ist mittlerweile ab 5.99 Euro zu haben und damit ist Sim.de mit einer der günstigsten Allnet Flat Anbieter auf dem deutschen Markt geworden. Allerdings wurde im gleichen Zuge auch die Laufzeit auf 24 Monate verlängert und es gibt nach wie vor eine Datenautomatik (die allerdings mittlerweile abschaltbar ist).

Die aktuellen Sim.de Allnet Flat Tarife

Tarif Preis pro Monat
(Aktivierung)
Netz Kosten Laufzeit
(Monate)
Sim.de LTE All 1GB
Sim.de LTE All 1GB
5.99€
(0.00€)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (1000MB/Mon)
1 zum
Anbieter

Sim.de LTE All 2GB
Sim.de LTE All 2GB
6.99€
(0.00€)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (2000MB/Mon)
1 zum
Anbieter

Sim.de LTE All 4GB
Sim.de LTE All 4GB
9.99€
(0.00€)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (4000MB/Mon)
1 zum
Anbieter

Sim.de LTE All 6GB
Sim.de LTE All 6GB
14.99€
(0.00€)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (6000MB/Mon)
1 zum
Anbieter


Weitere Tarife von Drillisch findet man beispielsweise unter den Marken Smartmobil, PremiumSim oder auch Simply. Gewisse Ähnlichkeiten zwischen den Tarifen sind dabei durchaus zu finden und wahrscheinlich auch gewollt.

Welches Mobilfunk-Netz nutzt der Handytarif von Sim.de?

Bei der Suche nach dem Sim.de Netz werden Nutzer auf den Webseiten des Unternehmens sehr schnell fündig. Direkt in den Tarifdetails ist das genutzt Mobilfunk-Netz angegeben: Sim.de nutzt das Netz von O2. Damit ist das Unternehmen auf einer Linie mit den anderen Marken aus der Drillisch Unternehmensgruppe – hier wird derzeit vor allem auf das O2 Netz gesetzt.

Auch in den FAQ finden sich unter Netz sehr konkrete (wenn auch kurze) Angaben:

Bei sim.de steht Ihnen beste o2-Netzqualität zur Verfügung.

Das Unternehmen macht also erfreulicherweise kein Geheimnis aus der Netznutzung, sondern kommuniziert sehr direkt und damit kundenfreundlich, welches Handy-Netz genutzt wird. Das ist ein Vorteil, den sich andere Anbieter wie Klarmobil oder auch Freenet Mobile durchaus abschauen könnten. Weitere Details stehen direkt auf der Webseite* zur Verfügung.

Wer sich für eine Flatrate oder einen Handytarif von Sim.de entscheidet, bekommt damit das Netz von O2 und O2-Netz Qualität. Ausnahmen gibt es lediglich im Bereich der LTE Anbindung. Der neue Tarif von Sim.de unterstützt zwar LTE, aber bei maximal 50Mbit/s wird gedrosselt auch wenn das O2 Netz eventuell noch schnellere Datenübertragung erlauben würde. Aktuell liegt die maximale Geschwindigkeit für die Datenübertragung (Download) bei 225MBit/s im O2 Netz – so schnell können die Sim.de Tarife aber auch nach dem Update nicht surfen.

Mit Sim.de bietet die Drillisch wieder einen neuen Preisbrecher Tarif, der billiger ist als die anderen Anbieter auf dem Markt. Damit macht man der Konkurrenz Druck, aber natürlich auch den eigenen Marken. Durchaus denkbar, dass dies genau das Ziel war, mit dem der Sim.de Handytarif gestartet wurde.

Wer sich für eine Flatrate oder einen Handytarif von Sim.de entscheidet, bekommt damit das Netz von O2 und O2-Netz Qualität. Ausnahmen gibt es lediglich im Bereich der LTE Anbindung. Der neue Tarif von Sim.de unterstützt zwar LTE, aber bei maximal 50Mbit/s wird gedrosselt auch wenn das O2 Netz eventuell noch schnellere Datenübertragung erlauben würde. Aktuell liegt die maximale Geschwindigkeit für die Datenübertragung (Download) bei 225MBit/s im O2 Netz – so schnell können die Sim.de Tarife aber auch nach dem Update nicht surfen.

Mit Sim.de bietet die Drillisch wieder einen neuen Preisbrecher Tarif, der billiger ist als die anderen Anbieter auf dem Markt. Damit macht man der Konkurrenz Druck, aber natürlich auch den eigenen Marken. Durchaus denkbar, dass dies genau das Ziel war, mit dem der Sim.de Handytarif gestartet wurde.

In den letzten Jahren hat sich technisch allerdings einiges im O2 Netz geändert. Die LTE Netzbereiche wurden deutlich erweitert und 3G ist mittlerweile im kompletten O2 Netz abgeschaltet. Man kann also nur noch 2G (als Fallback für Gespräche und SMS), 4G/LTE und 5G nutzen. Da SimDE noch nicht für die 5G Nutzung freigeschaltet wurde, bleibt also nur 2G und 4G.

Das Unternehmen schreibt selbst zur Abschaltung von 3G im eigenen Netz:

Durch die Umwandlung von 3G in den schnelleren 4G-Standard kann O2 aus demselben Frequenz­spektrum deutlich mehr Leistung für die Kunden herausholen. Sie surfen bei 4G mit bis zu 225 Mbit/s im O2 Netz,1 statt mit bis zu 42,2 Mbit/s bei 3G. Zudem hat 4G mit etwa 20-40 Millisekunden deutlich schnellere Reaktionszeiten als 3G mit rund 50-150 Millisekunden. Darüber hinaus bieten Sprachanrufe über das 4G-Netz (via Voice over LTE; VoLTE) einen kürzeren Rufaufbau sowie eine glasklare Gesprächsqualität. Mit 4G lassen sich auch moderne IoT-Lösungen nutzen, beispielsweise für Smartwatches, IoT-Tracker sowie im Geschäftskunden-Bereich für smarte Geräte wie Getränkeautomaten. Parallel eröffnet das O2 5G-Netz ein noch besseres Netzerlebnis und ermöglicht neue digitale Vernetzungslösungen wie Virtual Reality Gaming. O2 / Telefónica hat mit umfassenden Maßnahmen dafür gesorgt, dass alle Kunden den Schritt in die digitale Zukunft mitgehen können. Das Unternehmen hat allen eigenen Kunden einen kostenlosen SIM-Tausch angeboten, falls diese noch eine auf 3G beschränkte SIM-Karte nutzten. Wo noch erforderlich – z.B. aufgrund von Alttarifen – hat der Anbieter die Tarife im Vorfeld kostenlos für 4G freigeschaltet. Für alle O2 Kunden, die noch kein 4G-fähiges Endgerät besitzen, hat O2 preisattraktive Smartphone-Angebote. Für preisbewusste Kunden waren zum Teil 4G-fähige Endgeräte für unter 100 EUR erhältlich.

Generell sollte die Abschaltung von 3G daher für Kunden mit Sim.de Allnet Flat kein größeres Problem darstellen, da 4G schon immer Teil der Tarife von SimDE war. Schwierigkeiten kann es allerdings geben, wenn man ein Handy nutzt, dass nur 3G kann. Das ist bei älteren Geräten teilweise noch der Fall. In dem Fall gibt es leider auch keine Möglichkeit, die Geräte auf LTE umzurüsten, es hilft dann nur der Umstieg auf ein neueres Handy, dass 4G/LTE Netzbereich bereits unterstützt. Weitere Details stehen direkt auf der Webseite* zur Verfügung.

Wann gibt es bei Sim.de das 5G Netz?

Bisher gibt es bei SimDe noch keine 5G Zugänge und das ist etwas schade, denn O2 baut das eigene 5G Netz sehr stark aus und bietet damit in vielen Bereichen bereits diese neue Technik.

O2 schreibt selbst zum 5G Ausbau:

O2 baut sein Mobilfunknetz konsequent weiter aus, damit sich Millionen Menschen das gesamte Jahr über zuverlässig miteinander vernetzen können. Im Fokus steht der 5G-Netzausbau: Im vergangenen Jahr 2021 hat O2 den 5G-Ausbauturbo gezündet. O2 erreicht bereits rund 30 Prozent der Bevölkerung in Deutschland mit der neuesten Mobilfunk-Generation. Das Besondere: O2 legt bei seinem 5G-Netz einen starken Fokus auf die Nutzung der 3,6 GHz-Frequenzen, die sich für besonders schnelles und leistungsstarkes 5G eignen und Kunden damit ein besseres Netzerlebnis bieten. Mit rund 4.400 5G-Antennen funken in keinem anderen deutschen Netz so viele 5G-Antennen auf 3,6 GHz. Doch damit nicht genug: O2 treibt seine Ausbau-Offensive 2022 weiter voran und will damit bis Jahresende bereits die Hälfte der deutschen Bevölkerung mit 5G versorgen – und bis 2025 ganz Deutschland.

SIm.de Kunden profitieren bisher aber von diesem Ausbau noch nicht und haben keinen Zugriff auf 5G, selbst wenn O2 in der eigenen Region bereits ein ausgebautes 5G Netz anbieten sollte. Es gibt aber zwei Möglichkeiten, wie das Unternehmen zukünftig 5G nutzen könnte:

  • Mutterunternehmen 1&1 baut das eigene 5G Netz auf und schaltet dann auch die Kunden von Sim.de für die 5G Nutzung in diesem neuen Netz frei. Bisher ist aber noch nicht sicher, wann es den Startschuss für das 4. 5G Netz in Deutschland geben wird und welche anderen Anbieter dann davon profitieren könnten
  • O2 schaltet Sim.de für 5G frei. Bisher ist aber nicht absehbar, wann dies erfolgen könnte und bisher hat O2 selbst die eigenen O2 Prepaid Tarife noch nicht mit 5G versorgt. Eine kurzfristige Lösung scheint das also bisher nicht zu sein.

Welches Netz nutzt Sim.de im Ausland?

Die SimDE Handykarten lassen sich nicht nur in Deutschland einsetzen, sondern sind auch für das internationale Roaming frei geschaltet. Man kann also auch im Ausland telefonieren, SMS schreiben und ins Internet gehen, allerdings werden dabei (je nach Land) teilweise deutliche Roaming-Aufschläge berechnet.

Das Netz ist dabei sehr unterschiedlich, denn O2 hat je nach Land unterschiedliche Roamingpartner. Wenn man die Grenze überschreitet, bekommt man in der Regel eine SMS des neuen Roamingpartners, dessen Netz man dann vor Ort nutzen kann, teilweise werden dann auch noch die Konditionen mitgeteilt. In der EU gibt es mittlerweile keine Roaming-Aufschläge mehr, in anderen Ländern ist das aber noch der Fall.

Für die Anrufe aus dem Ausland in Deutschland kann man im Übrigen ganz normal in jedem Land die Vorwahl 0049 nutzen – unabhängig vom Roaming-Partner.

Die Erfahrungen mit Sim.de

Da Sim.de gerade erst gestartet wurde, gibt es noch keine wirklichen Erfahrungswerte mit diesem Anbieter. Prinzipiell sollte man aber prüfen, wie die O2 Netzabdeckung vor Ort* ist, das sagt einiges darüber aus, wie gut oder schlecht der Tarif funktionieren wird. Im Zweifel kann man auch mit einer O2 Freikarte (hier) prüfen wie die Netzabdeckung ist.

Da die Tarife noch recht neu sind, gibt es derzeit natürlich noch keine wirklichen Erfahrungen mit dem Tarif. Das dürfte sich aber ändern, denn man kann davon ausgehen, das viele Nutzer gerne den sehr günstigen Preis von 5.99 Euro für die Flat mitnehmen werden und sich die Zahl der Sim.de Nutzer damit deutlich erhöht. Dann gibt es sicher auch mehr Erfahrungsberichte im Internet, auf denen man aufbauen kann. Wer bereits Erfahrungen mit Sim.de gemacht hat kann diese gerne in den Kommentaren veröffentlichen. Weitere Details stehen direkt auf der Webseite* zur Verfügung.

Video: Netzqualität und Netzabdeckung online vergleichen

Diesen Artikel bewerten
[Total: 0 Average: 0]

5 Gedanken zu „Welches Netz nutzt Sim.de – Erfahrungen und Netzqualität“

  1. ich habe seit zwei bis drei Wochen sim.de und bin bisher voll zufrieden.ich habe den Tarif LTE 1 für 14,95€ und kann wenn ich will alle vier Wochen kündigen.ich wollte endlich meine Vertrags Laufzeit beim Alten Anbieter los werden.ich hoffe das sim.de seinen Tarif nicht so wie o2 den tarif o2o nach drei vier Jahren wieder einstellt weil er “zu beliebt“wurde und sie nichts dran verdient haben

    Antworten
  2. Hallo, kurze Frage: Wie kommt ihr darauf das SIM.de eine Marke der ProSiebenSat1 Media Group ist? ausser der Tatsache, das bei dieser Media Group Werbung für SIM.de geschaltet wurde, hat SIM.de mit denen gar nichts zu tun. SIM.de ist eine der zahlreichen Marken der Drillisch Telecom AG, zu welcher auch die Marken DeutschlandSIM, eteleon, WinSIM, PremiumSIM etc. gehören.

    Gruss Markus

    Antworten
  3. sim.de benutzt 2G O2-Netz, 3G O2 und E-Plus Netz, 4G O2 Netzt, ab nächstes Jahr O2 und E-Plus Netz. Dadurch erhöht sich die Netzabdeckung.

    Antworten
  4. Ich hatte jetzt ein halbes jahr LTE2 also die flat für knapp 20€
    hab jetzt endlich gekündigt, habe fast nie empfang und nicht ein mal LTE gehabt, der Kundendienst ist unter aller sau !!!!!!!! NIE erricht man da jemand Telefonisch. Habe September gekündigt, ..läuft aber dummerweise trotzdem bis 31.November, was mich auch ziemlich nervt, seitdem habe ich kaum noch Empfang, auch nicht dort wo ich normalerweise 3G hatte ..
    zudem haben sie zu meinem neuen Vertragspartner geschrieben, das sie mich nicht kennen und meine Nummer genauso wenig, unverschämt sowas! (wegen Rufnummernmitnahme)
    Sim.de (Drillisch) ist der letzte Dreck, nicht zu empfehlen..
    bin jetzt bei 1&1 mit 300 freieinheiten und 1GB LTE für 7€/Monat

    Antworten

Schreibe einen Kommentar