Welches Netz nutzt Fonic Mobile (früher Lidl Mobile)?

Handy Netz, Netzabdeckung und Netzqualität
Handy Netz, Netzabdeckung und Netzqualität
Handy Netz, Netzabdeckung und Netzqualität

Welches Netz nutzt Fonic Mobile (früher Lidl Mobile)? – LIDL Mobile war ursprünglich die Prepaid Marke der LIDL Handelskette und wurden in den Filialen des Unternehmens vermarktet. Mittlerweile setzt das Unternehmen aber auf LIDL Connect und die bisherigen Prepaidkarten wurden daher umbenannt und an Fonic angegliedert. Allerdings gibt es nach wie vor die Trennung zwischen den normalen Fonic Mobile Kunden (die einen extra Bereich haben) und den normalen Fonic Nutzern.

Trotz dieser wechselhaften Geschichte der Marke hat sich an sich beim Netz und bei der Netzabdeckung wenig geändert. Sowohl die ursprünglichen LIDL Mobile Karten als auch die neuen Fonic Mobile Karte nutzen das Mobilfunk-Netz von O2 und die entsprechenden Angaben finden sich auch sehr transparent auf der Webseite von Fonic Mobile.

Das Unternehmen schreibt dazu im Kleingedruckten:

Mit FONIC mobile telefonieren und surfen Sie im stabilen Netz von o2. Dank National Roaming sind Sie auch für die E-Plus UMTS-Netzversorgung frei geschaltet. Immer dann, wenn Sie im o2-Netz nur eine GSM (2G)-Versorgung haben und über das E-Plus-Netz eine UMTS-Versorgung verfügbar ist, wählt sich Ihr Handy automatisch in das E-Plus UMTS-Netz ein. Damit profitieren Sie z.B. bei Internetverbindungen von höheren Datenübertragungsgeschwindigkeiten (Download UMTS bis 384 Kbit/s, HSPA+ bis 21,6 Mbit/s).

Fonic Mobile ist damit ein O2 Netz Discounter und bietet damit die gleiche Netzqualität wie beispielsweise im ALDI Talk Netz, Netzclub Netz oder auch die originalen Prepaid Tarife von O2.

An sich hat man damit sogar zwei Netze zur Verfügung. Allerdings wird das Eplus Netz zunehmend in das O2 Netz integriert, so dass im Endeffekt nur das O2 Netz übrig bleiben wird. Derzeit hat man aber auf jeden Fall den Vorteil, über das National Roaming auch Eplus noch mit nutzen zu können, wenn die Netzqualität bei O2 nicht ausreichend sollte. Als Erklärung heißt es dazu in den FAQ:

National Roaming bezeichnet die Freischaltung aller FONIC mobile Kunden zur Nutzung der zusammengeschlossenen UMTS-Netze (3G) von o2 und E-Plus. Somit profitieren Sie als FONIC mobile Kunde zeitlich unbegrenzt von der Stärke beider Netze. Immer dann, wenn Sie im o2-Netz nur eine GSM (2G)-Versorgung haben und über das E-Plus-Netz eine UMTS-Versorgung verfügbar ist, wählt sich Ihr Handy automatisch in das E-Plus UMTS-Netz ein. In welchem Netz Sie sich gerade befinden, erkennen Sie im Handy-Display am Namen des derzeitig verwendeten Mobilfunknetzes. Ein zusätzliches „+“ signalisiert, dass Sie gerade im UMTS-Netz von E-Plus sind.

Die Nutzung des Eplus Netzes erfolgt dabei kostenfrei bzw. ohne zusätzliche Gebühren im Vergleich zum normalen Tarife von Fonic Mobile. Man zahlt also nichts extra, wenn man das Roaming im Eplus Netz nutzt – zumindest nicht, so lange man sich im Inland aufhält. Auslandsroaming wird natürlich auch bei Fonic mobile separat abgerechnet, das EU Roaming ist kostenfrei wie es derzeit allgemein im EU Binnenmarkt gesetzlich geregelt ist. Man kann die Simkarten von Fonic Mobile also auch im Ausland nutzen und hat dann die Netzqualität der jeweiligen Netzpartner von O2 im entsprechenden Land.

Mittlerweile hat O2 das komplette Eplus Netz übernommen und ins eigene Mobilfunk-Netz integriert. National Roaming spielt daher in der Praxis keine Rolle mehr.

HINWEIS: D-Netz gibt es aber weiter bei Fonic Mobile nicht, das D1-Netz der Telekom und auch das D2-Netz von Vodafone steht nicht zur Verfügung.

Die O2 Netztest Ergebnisse im Überblick

NamePlatzBewertung TelefonieBewertung Daten
Connect Netztest 20243252/270 Punkte425/480 Punkte
Computerbild Netz-Test3 (Note 2,2)
Connect Netztest 20223375/450 Punkte276/300 Punkte
CHIP Netztest 20203Note 1,36Note 1,44
CHIP 20183 (GUT)Schulnote 2,16Schulnote 2,26
Connect 20183 (ausreichend)205/400 Punkten348/600 Punkten
Stiftung Warentest 6/20173 (2,6 – Befriedigend)befriedigend (2,7)befriedigend (2,6)
Chip Netztest 2013377,2 von 100 Punkten63,6 von 100 Punkten
Connect Netztest 20134129 von 190 Punkten130 von 160 Punkten
ComputerBILD Netztest 20134Note 2,43Note 3,11

Video: Fonic Mobile stellt die eigenen Prepaid Tarife vor

Sind LTE und 5G bei Fonic mobile möglich?

In den Tarifdetails gibt Fonic leider keine genauen Infos dazu, welche Datenstandards man erwarten kann. Man muss schon gezielt in den FAQ suchen um heraus zu finden, ob LTE beim Unternehmen möglich ist. Erfreulicherweise können die Prepaidkarte von Fonic Mobile derzeit das LTE Netz von O2 mit nutzen. Allerdings sind die Geschwindigkeiten nicht komplett frei gegeben. Stattdessen surft man maximal mit 21,6Mbit/s. Schnellere Verbindungen sind beim Anbieter derzeit nicht möglich, auch wenn das O2 Netz mittlerweile bereits mehr Speed bieten würde.

In den FAQ ist dazu Folgendes festgehalten:

Sofern Ihnen im Endgerät LTE angezeigt wird, können Sie natürlich auch LTE nutzen. Wir bieten Ihnen eine Maximalgeschwindigkeit von 21,6 Mbit/s. Ob Sie diese voll ausschöpfen können, hängt sowohl von Ihrem Endgerät als auch von der Netzabdeckung ab. Es handelt sich bei der Geschwindigkeit von bis zu 21,6 MBit/s bereits um eine höhere Bandbreite als HSPA (nämlich HSPA+ sowie LTE). Es entstehen keine Zusatzkosten

Das ist etwas schade, denn das O2 Netz bietet für andere Anbieter bereits 50Mbit/s als Geschwindigkeit an und die eigenen O2 Free Tarife können sogar bis 225MBit/s surfen. Dieser hohe Speed steht leider für O2 Kunden nicht zur Verfügung. Trotzdem ist es ein gutes Zeichen, dass zumindest die LTE Nutzung bei den Tarifen bereits frei geschaltet ist, mittlerweile ist das im O2 Netz und auch in den anderen Netzen Standard.

Im 5G Bereich gibt es aber noch keine guten Nachrichten. Die O2 Prepaid Discounter bieten derzeit kein 5G an und daher kann auch Fonic Mobile nicht auf diese Netzbereiche zurückgreifen. Es ist auch nicht bekannt, wann eine Freischaltung von 5G eventuell geplant sein könnte.

Leider lässt sich derzeit kaum sagen, ob und wann es mehr Speed im LTE Bereich bei Fonic Mobile geben wird. O2 hat derzeit diese Marke nicht wirklich im Fokus und daher gibt es für die Tarife kaum eine Weiterentwicklung. Möglicherweise ändert sich das aber noch mal und Fonic und auch Fonic Mobile werden wieder aktiv vermarktet. Dann gibt es möglicherweise auch neue Tarife und Optionen – bis dahin muss man mit dem aktuellen (und teilweise nicht mehr wirklich konkurrenzfähigen Angebot) zufrieden sein.

HINWEIS: O2 hat mittlerweile die 3G Netzbereiche komplett abgeschaltet und bietet daher kein 3G (HSDPA und UMTS) mehr an. Fonic Mobile Kunden können stattdessen das 4G/LTE Netz von O2 mit nutzen, aber das geht natürlich nur, wenn man ein LTE Handy bzw. einen LTE Stick hat. Dazu muss in den Netzmodi auch 4G erlaubt sein – man sollte also prüfen, ob die Einstellungen eventuell nur 3G erlauben, wenn es Probleme mit dem 4G Netz gibt.

VIdeo: Mit der O2 Testkarte unterwegs – die Erfahrungen im O2 Netz

Die APN Einstellungen für Fonic Mobile

Um das mobile Internet im O2 Netz nutzen zu können, müssen die korrekten Internet Einstellungen im Handy oder Smartphone hinterlegt sein. Als Kunden muss man dabei an sich nichts machen, denn diese Einstellungen werden beim ersten Einlegen der Simkarte ins Handy automatisch übernommen.

Das Unternehmen schreibt dazu:

Die richtigen Einstellungen werden normalerweise automatisch von der FONIC mobile SIM-Karte übernommen. Bei den meisten Handys kann man sich bequem die notwendigen Einstellungen für MMS und Internet per SMS auf das Handy senden lassen. Die Zusendung der Einstellungs-SMS können Sie hier neu beauftragen. Tragen Sie einfach in das angezeigte Feld Ihre FONIC mobile Handynummer ein. Danach erhalten Sie binnen Sekunden die korrekten Einstellungen für Ihr Handy kostenlos per SMS. Bestätigen Sie dann die Frage „Installieren?“ jeweils mit „Ja“. Bitte beachten Sie, dass in den Einstellungen die mobile Datenübertragung aktiviert werden muss.

Das klappt aber nicht in jedem Fall und daher kann es sein, dass man selbst aktiv werden muss. Die Einstellungen lassen sich dabei normalerweise im Bereich Datenverbindungen => Zugangspunkte einstellen. Dort sollte man folgende Einstellungen hinterlegen:

  • Profil / Name: o2 Internet
  • Zugangspunkt / APN: pinternet.interkom.de

Quelle: https://apn-daten.de/

Wenn man danach das Handy neu startet, sollten die Einstellungen korrekt übernommen werden.

Video: Die O2 APN Einstellungen unter Android setzen

FAQ rund um das O2 Netz

Gibt es 5G im O2 Netz?

o2 bietet seit 2020 auch eigene 5G Netzbereiche an – man benötigt dazu aber ein 5G Smartphone und einen O2 Tarif, der bereits 5G unterstützt.

Ist O2 oder Vodafone besser?

Bundesweit erreicht das Handynetz von Vodafone die besseren Werte in den meisten Tests. Vor Ort kann aber durchaus auch O2 die bessere Wahl sein.

Ist das O2 Netz das Telefonica Netz?

Telefonica ist das Mutterunternehmen von O2 – das O2 Netz und das Telefonica Netz sind daher identisch.

Gibt es einen Unterschied zwischen O2 Prepaid und O2 Postpaid beim Netz?

Die Prepaid Tarife von o2 haben noch kein 5G, ansonsten gibt es bei der Netznutzung aber keine Unterschiede.

Warum ist das O2 Netz oft günstiger?

O2 achtet beim Ausbau sehr auf die Kosten. Man will nicht immer Spitzenleistungen anbieten und setzt daher auf ein Netz, das solide und preiswert ist. Das schlägt sich auch bei den Tarifen nieder.

Gibt es auch im Ausland O2 Netz?

O2 hat in allen Ländern Roamingpartner, so dass man mit einem O2 Tarif auch im Ausland Netz hat.

Kostenloser Mobilfunk-Newsletter

Immer auf dem neusten Stand in Sachen Mobilfunk, Deals und Rufnummern!




Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.