8000 Euro Schaden – der Verlust einer Simkarte kann teuer werden

8000 Euro Schaden – der Verlust einer Simkarte kann teuer werden – Wer haftet für aufgelaufene Kosten bei einer gestohlenen oder unbefugt genutzten Simkarte? Das OLG Brandenburg (Urt. v. 11.09.2014 – Az.: 5 U 105/13) hat in einem solchen Fall jetzt den Kunden in die Haftung genommen.

Im vorliegenden Fall war einem Kunden eine wenig genutzte Simkarte aus der Wohnung entwendet worden. Ein unbekannter Dritter nutzte die Karte so intensiv, dass dadurch fast 8.000 Euro an Gebühren zusammen kamen. Der Anbieter stellte diese Kosten dem Inhaber der Simkarte in Rechnung. Dieser wollte den Betrag nicht zahlen und verwies auf den Diebstahl.

Das Gericht sah in diesem Fall die Haftung klar beim Inhaber der Karte. Auch wenn diese gestohlen wurde entbindet dies nicht von der Pflicht, die Rechnung zu begleichen.

In den AGB des Mobilfunk-Unternehmens war dieser Fall klar geregelt:

„Preise, die durch eine befugte Nutzung des Anschlusses entstanden sind, hat der Kunde zu zahlen, wenn und soweit er die unbefugte Nutzung zu vertreten hat.“

Diese Klausel wurde durch das OLG auch nicht beanstandet, denn sie begrenzt die Haftung auf fahrlässiges Verhalten des Inhabers. Dieser hatte unter anderem die PIN der Simkarte auf der Karte selbst notiert und so die Nutzung erst möglich gemacht. Daher muss er auch für die entstandenen Kosten aufkommen.

Mobilfunk-Kunden sollten daher mit Simkarte (und Handys allgemein) vorsichtig umgehen und im Hinterkopf behalten, dass diese Karte im schlimmsten Fall ein Kostenrisiko darstellen. Gerade über Sonderrufnummer lassen sich unter Umständen hohe Kosten generieren. Bemerkt man, dass eine Karte gestohlen wurde oder sie verloren gegangen ist, sollte diese Karte auf jeden Fall gesperrt werden. Dazu bieten die Mobilfunk-Provider eigenen Hotlines an, man kann aber auch die zentrale Sperrnummer 116 116 nutzen. Diese nimmt Sperrungen aller Karten (auch Mobilfunk-Karten) entgegen und leitet sie an die entsprechenden Anbieter weiter.

Dazu ist die PIN auch Sicherheitssystem, dass man nutzen sollte. Dazu gehört die PIN nicht zu deaktivieren und natürlich auch, sie nicht auf oder in Nähe der Karte zu notieren. Das gilt nicht nur für die Bank-Karte sondern gleichermaßen für Simkarten.

 

Diesen Artikel bewerten
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar