Prepaid Nutzer aufgepasst: Smartphone Tarif für 2.95 Euro monatlich

Prepaid Nutzer aufgepasst: Smartphone Tarif für 2.95 Euro monatlich – DeutschlandSIM bietet für Gelegenheitsnutzer einen 40%-Rabatt auf ihren Prepaid-Tarif Smart 50. Damit kostet diese Tarifvariante nur noch 2.95 Euro monatlich und ist damit auf für Nutzer interessant, die ihre Karte eher wenig und unregelmäßig nutzen. Der Tarif richtet sich daher speziell an PRepaidkunden, die noch billiger Telefonieren möchte.

Der DeutschlandSIM Smart 50 im Detail:

 

  • 2,95 Euro monatliche Gebühr
  • 19,95 Euro Anschlusspreis (Starterpaket)
  • 50 Freiminuten in alle dt. Netze
  • 50 Frei-SMS in alle dt. Netze
  • 100MB Datenvolumen mit bis zu 7,2     Mbit/s (o2-Netz)
  • monatlich kündbar

Genutzt wird bei dieser Tarifvariante das Netz von O2.

Mit DeutschlandSIM ist es hier wieder ein Drillisch-Discounter, der seine eigene „Konkurrenz“ unterbietet. In der Regel sind Prepaid-Tarife mit 50 Freiminuten und -SMS sowie 200MB Datenvolumen für 4,95 Euro zu erwerben, wie z.B. bei maXXim oder simply. Das Datenvolumen kann bei Vertragsabschluss auf 1GB für 6,95 Euro erweitert werden (insgesamt 9,90 Euro monatlich). Aktionsweise gibt es auch noch preiswertere Tarife aber dauerhaft findet man im Tarifvergleich (beispielsweise auf tarifcheck24.com) diese Preise

Im Vergleich oberes Mittelfeld

Da die 100MB Datenvolumen lediglich nach Verbrauch gedrosselt werden, ergibt sich hier eine gute Möglichkeit, für nur knapp drei Euro Internet zur Verfügung zu haben und hin und wieder eine „Notfall-SMS“ zu schicken oder -Telefonat zu führen. Wem die 100MB Datenvolumen zu wenig sind, sollte bei Vertragsabschluss die 1GB-Option für zusätzlich 6,95 Euro nutzen. Mit dem neuen Gesamtpreis von 9,90 Euro ist DeutschlandSIM in guter Gesellschaft. Zum faktisch den selben Preis findet man bei vielen Anbietern keine Freiminuten oder Frei-SMS, wie bei den Anbietern aus dem E-Plus-Netz blau.de oder simyo. D-Netz-Tarife sind in der Regel drei Euro teurer, wie z.B. bei der Surf Flat M von congstar (1GB Datenvolumen, keine Freieinheiten).

 

Ideal, wenn man „einfach erreichbar“ sein will
Aber auch ohne die Aufstockung des Datenvolumens kann man das Angebot von DeutschlandSIM beruhigt ausprobieren. Hier werden die Kunden angesprochen, die ein mobiles Telefon lediglich für die Erreichbarkeit brauchen und im Fall der Fälle ohne zusätzlichen Kosten ein Telefon führen oder eine SMS schicken wollen. Die 100MB Datenvolumen sind noch ein Zusatzanreiz für diejenigen, die zwischendurch noch beispielsweise E-Mails abrufen wollen. Für Apps wie Whats App oder Twitter stößt man allerdings schnell an die Grenzen des Datenvolumens. Für weniger als drei Euro im Monat und durch die Möglichkeit, den Tarif flexibel monatlich kündigen zu können, ergibt sich hier ein sehr geringes Risiko für den Kunden. Wem das o2-Netz nicht ausreicht oder auf D-Netz-Qualität angewiesen ist, kann bei callmobile.de die selben Konditionen für 6,95 Euro monatlich bekommen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2017 Welches Netz – welche Vorwahl wird genutzt? | Design Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress